Am 15. Juli 2016 wurde die Meine Schiff 5, der jüngste Neubau der Hamburger Kreuzfahrt-Reederei Tui-Cruises, in Lübeck-Travemünde getauft.

Bei der Planung, dem Bau und der Markteinführung des Kreuzfahrtschiffes gab es vieles zu bedenken. Nicht aber beim Namen des Schiffes. Nach Mein Schiff 4 kommt folgerichtig Mein Schiff 5; so einfach läuft die Namensfindung bei TUI Cruises ab.

Vierzehn Monate nach dem ersten Stahlschnitt schwamm Mein Schiff 5 am 15. Januar 2016 im Baudock der Meyer Turku Werft auf. Und am 20. Juni 2016 übernahmen TUI Cruises, 10 Tage früher als ursprünglich geplant, den Neubau offiziell. Getauft wurde das Schiff am 15. Juli 2016 in Lübeck-Travemünde. Als Taufpatin agierte die Sängerin und Songwriterin Lena Meyer-Landrut.

Mein Schiff 5 - CEO Wybcke Meier, Taufpatin Lena Meyer-Landrut, Kapitän Kjell HolmMein Schiff 5 - CEO Wybcke Meier, Taufpatin Lena Meyer-Landrut, Kapitän Kjell Holm (von links)

Nach dem erfolgreichen Unternehmensstart mit zwei von Celebrity Cruises übernommenen Gebrauchtschiffen wurde mit Mein Schiff 3 der Startschuss zur Entwicklung einer überwiegend baugleichen Schiffsserie gegeben. Insgesamt sechs Neubauten wurden geordert. Das bisweilen letzte Schiff der Serie soll im Jahr 2019 übernommen werden. Die Schiffe sind einschließlich Mein Schiff 6 jeweils 295 Meter lang und circa 36 Meter breit. Vermessen sind sie mit annähernd 99.000 BRZ. Mein Schiff 7 und 8, die beiden letzten Schiffe, legen um circa 20 Meter in der Länge zu. Sie sollen über 2.700 Passagiere aufnehmen können.

Mein Schiff 1 vor St. Lucia/Karibik Mein Schiff 2 vor Leknes/Lofoten

Vom Äußeren ähneln sich die Kreuzfahrtschiffe wie ein Ei dem anderen. Unterschiede gibt es hinsichtlich der Kabinenzahl und bezüglich der Ausstattung. Mit jedem Neubau präsentiert die Gesellschaft im Rahmen der Produktpflege Neuerungen. Ein Schiffsrundgang an Bord der Mein Schiff 5 zeigte uns, inwieweit sich das neue Flaggschiff von den vorherigen Schiffen unterscheidet.



Kabinen 

Nur wenige Änderungen gibt im Kabinenbereich zu vermelden. Mit 1.267 Kabinen hat die Kabinenzahl gegenüber den Vorgängerschiffen leicht zugelegt: es gibt 127 Innen-, 97 Außen- und 963 Balkonkabinen. Die Quote der Balkonkabinen beträgt erneut mehr als 82 Prozent. Alle Standardkabinen sind jeweils 17 m² groß. Lediglich die für 4 bis 6 Personen ausgelegten Außenkabinen kommen auf 29 bis 44 m² Wohnfläche.

Mein Schiff 5 in Kiel Mein Schiff 5 in Kiel - Kabinenvielfalt

Wesentlich kommoder geht es im Bereich der 64 Junior Suiten zu, die 28 m² Wohn- und 8 m² Balkonfläche aufweisen. Überhaupt nicht einschränken müssen sich die Gäste der Suiten-Bereiche. Die Suiten-Größe variiert zwischen 40 und 54 m² Fläche. Insgesamt 12 Kabinenkategorien bieten den Passagieren jene „Wohlfühlmomente“, für die TUI Cruises-Schiffe stehen.

Sport und Wellness 

„Wohlfühlurlaub für alle Sinne“ versprechen den Passagieren die Angebote des SPA & SPORT-Bereichs. Insgesamt 1.800 m² Platz sind für die SPA- & Sport-Decks mit den Outdoor-Sportbereichen reserviert.

Sportlich Aktiven werden neben dem 25-Meter-Außenpool und der 280 Meter langen Joggingstrecke, dem Indoor Cycling und vielem anderen mehr gegen Aufpreis Vitalchecks, Personal Training und individuelles Ernährungscoaching geboten. Die auf den beiden Vorgängerschiffen Mein Schiff 3 und Mein Schiff 4 vorhandenen Ruhezonen mit den Innenpools wurden zur offenen, mehr Liegeplätze bietenden Lagune umgestaltet. Mein Schiff 5 wurde offenbar für den Einsatz in sonnenverwöhnten Regionen geplant. Neben der Arena liegt der neu hinzugekommene Trimm-dich-Pfad mit sechs jederzeit nutzbaren Outdoor-Sportgeräten.

Das SPA ist dem exotischen Thailand gewidmet. Sechzehn Kabinen für unterschiedliche Schönheitsanwendungen, sowie zwei Maniküre-Plätze stehen für Damen und Herren, für Jugendliche und Paare bereit. Für die wurde eine private SPA Suite mit Sauna, Whirlpool und Swingbed gestaltet. Wer mag, mietet auf dem 15. Deck Entspannungslogen ab 9 Euro die Stunde.



Essen und Trinken an Bord

Das Restaurant-Angebot der Mein Schiff 5 erfuhr einige Veränderungen. Vertraut sind den Passagieren als „Dauerbrenner“ die drei Varianten des Atlantik, das Buffet-Restaurant Anckelmannsplatz, das GOSCH, die Backstube, das Surf & Turf, das neu gestaltete Tag & Nacht Bistro sowie die Eisbar.

Eine Neuerung ist das Hanami by TIM RAUE. Das „Hanami“ gab es zwar bereits auf Mein Schiff 3 und 4. Die Karte dieses japanischen Restaurants wurde jedoch von dem umtriebigen Berliner Zwei-Sterne-Koch Tim Raue für TUI Cruises gestaltet. Das Restaurant wurde wirkungsvoll anstelle des bisherigen Cafés auf Deck 4 im „Diamant“ platziert.

An den Platz des Richards – Feines Essen rückte das Schmankerl. Der Name ist Programm. Österreichische Spezialitäten werden in alpenländischem Ambiente sowohl nach moderner als auch in traditioneller Art zubereitet. Geboten werden ein etwas „anderes“ Frühstück, rustikale Tapas, bislang dachten wir die kämen aus Spanien, Kaffee und Kuchen am Nachmittag und abends ein deftiges À-la-carte-Angebot.

An die La Vela-Bistros (Mein Schiff 1 und 2) erinnert die Osteria. Dort feiert sich italienische Tischkultur und Lebensart mit Service am Platz.

Für den kleinen Hunger zwischendurch soll die einfach gestylte Bosporus-Snackbar in Pool-Nähe herhalten. Spezialitäten sind Döner Kebab, arabisch inspirierte vegetarische Falafel und auch belgische Kartoffeln.

Im Bereich der Bars & Lounges gibt es nur wenige Wechsel zu vermelden. Wie bereits ausgeführt, musste die von Mein Schiff 4 bekannte Café Lounge am Heck des Schiffs dem Hanami by TIM RAUE weichen. Kaffeespezialitäten und an Bord produzierte Pralinen werden dem Gast nunmehr neben der neu gestalteten Rezeption in der Nespresso Bar auf Deck 3 geboten.

Der Bar gegenüber liegt die gemeinsam mit der Thalia-Buchladenkette entwickelte Leselounge.

Den Platz der Waterkant-Bar & Lounge auf Deck 4 nimmt auf Mein Schiff 5 die aufwendig gestaltete LUMAS Bar ein. Gäste stoßen dort auch auf den Counter der LUMAS Galerie. Der Berliner Anbieter ist spezialisiert auf die Vermarktung von Arbeiten zeitgemäßer Foto-Künstler in kleiner Auflage.



Unterhaltung 

TUI Cruises bietet den Passagieren auf allen Schiffen ein anspruchsvolles Unterhaltungsprogramm mit Shows, Musical-Inszenierungen, Konzerten und Varieté-Aufführungen. Bespielt wird auf Mein Schiff 5 hauptsächlich das im Bugbereich gelegene dreigeschossige Theater. Die verfügbare Bühnentechnik dürfte durchaus die Augen von Intendanten mittelständischer Theater zum Leuchten bringen.

Das von Mein Schiff 3 und 4 bekannte und bewährte Klanghaus trägt auf Mein Schiff 5 nun den Namen Studio. Zur unveränderten Akustik kommt als Novität die dort erstmals auf einem Kreuzfahrtschiff installierte Holographie-Bühne hinzu. Diese Technik lässt körperlich nicht präsente Künstler „hautnah“ auf der Studiobühne erscheinen. Neu sind auch die im „Industrial Design“ daherkommende Raumgestaltung und die integrierte kleine Bar.



Umweltschutz und Energieeffizienz 

Kreuzfahrtschiffe der älteren Generation werden von Umweltschützern als umweltbelastend eingestuft. Als verantwortungsvoll agierende Reederei setzen TUI Cruises bei ihren Neubauten auf konstruktive Maßnahmen hinsichtlich Umweltschutz und Energieeffizienz. Mit Hilfe von Emissionsfiltern werden Schwefeloxide „gewaschen“ und bis zu 99 Prozent reduziert. Stickoxide werden um rund 75 Prozent abgesenkt. Gegenüber dem im Juni 2014 getauften Mein Schiff 3 benötigt der Neubau 10 Prozent weniger Energieeinsatz. Die Reederei erklärt Mein Schiff 5 zu einem der weltweit energieeffizientesten Kreuzfahrtschiffe seiner Klasse.

Informationen zu Mein Schiff 5

Indienststellung 16. Juli 2016
Maße Länge 295 Meter; Breite 35,80 Meter
Vermessung 98.785 BRZ
Passagierdecks 12 Decks
Maschine dieselelektrisch
Antriebsleistung 28.000 kW
Geschwindigkeit Ca. 21,7 Knoten
Passagiere  Ca. 2.534 bei Doppelbelegung
Kabinen 1.267 
Besatzungsstärke Circa 1.000 Personen
Flagge Malta, Heimathafen Valletta
Werft Meyer Turku Oy, Turku/Finnland
Taufpatin & Taufe Lena Meyer-Landrut am 15.07.2016
Bordsprache Deutsch
Bordwährung Euro


The Master of the Ship - Kapitän Kjell Holm

The Master of the Ship - Kapitän Kjell Holm

Fazit Mein Schiff 5

Mit dem dritten Neubau präsentiert die Reederei nach unserer Einschätzung das bisher gelungenste Kreuzfahrtschiff der einstweilen noch aus fünf Schiffen bestehenden Flotte. Passagiere, die sich für dieses Schiff entscheiden, dürfen zu Recht hohe Erwartungen an das neue Flaggschiff von TUI Cruises hegen. Allerdings können wir uns des Eindrucks nicht erwehren, dass im gastronomischen Bereich entgegen der Werbeaussage „Premium Alles Inklusive“ verstärkt auf kostenpflichtige Speise- und Getränkeangebote gesetzt wird.

Autor: Karl W. P. Beyer
Redakteur

Weiterführende Artikel