04.11.2015 – Wer jemals glaubte, dass mit dem Verkauf der MS Deutschland aus der Insolvenzmasse der Neustädter MS „Deutschland Beteiligungsgesellschaft“ endgültig Ruhe um das ehemalige „Traumschiff“ einkehren würde, sieht sich getäuscht. Die „Deutschland“ kommt zeitweilig zurück nach Deutschland.

Zur Erinnerung: Das amerikanische Institute for Shipboard Education hatte das Schiff vom Insolvenzverwalter der Reederei gekauft. Zuvor dümpelte die MS Deutschland monatelang ohne Beschäftigung vor Gibraltar im Meer. Der Käufer teilte mit, dass das Schiff zukünftig unter dem Namen World Odyssey vom Semester at Sea (SAS) genutzt wird. Von August 2015 an fungiert es als schwimmender Campus. Zuvor musste das 1998 gebaute Schiff einen routinemäßigen Trockendock-Aufenthalt durchlaufen. Das Schiff wurde allen Anforderungen gemäß der US SOLAS (Safety of Life at Sea), der US Coast Guard, der US Public Health sowie allen übrigen amerikanischen gesetzlichen Standards angepasst, um weltweit zu fahren.

MS Deutschland - Holtenauer Schleuse KielDeutschland - Holtenauer Schleuse Kiel

Heute ist zu vernehmen, dass der Bonner Reiseveranstalter Phoenix Reisen das Schiff für die Sommersaison 2016 und folgend gechartert habe. Eine US-Quelle spricht in diesem Zusammenhang von einer 5-Jahres-Charter. Die Geschäftsführung der Phoenix Reisen ist der Ansicht, dass das Schiff mit treuer Fangemeinde wunderbar in das Hochsee-Portfolio bestehend aus MS Amadea, MS Artania und MS Albatros passen würde. Geboten würden den Gästen ein hervorragender Service und ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Deutschland - In Phoenix FarbenDeutschland - In Phoenix Farben - Foto: MS Deutschland (Retusche)©Phoenix-Reisen

Die erste Reise unter der Phoenix-Flagge startet am 14. Mai 2016 zu den norwegischen Fjorden. Die letzte Reise endet gemäß Katalog am 7. September bei einer Reise rund um Dänemark. Insgesamt sind neun Reisen geplant. – Bevor das Schiff seinen Dienst für die deutsche Reederei aufnimmt, erhält es im Frühjahr 2016 während eines Werftaufenthalts die typische Phoenix-Farbgebung. Es werden außerdem Renovierungsarbeiten vorgenommen. Die Außenkabinen auf den Decks 7 und 8 erhalten französische Balkone. Ein 24-seitiger Sonderkatalog liegt ab 13.11.2015 in den Reisebüros aus.

Autor: Karl W. P. Beyer
Redakteur