21.01.2016 – MS Koningsdam, das neue Flaggschiff der Holland America Line und Referenz an Hollands König Willem-Alexander, startete Anfang Januar 2016 zu zwei See-Tests vor Italien. Die See-Tests verliefen zufriedenstellend. Inzwischen ist das Schiff in den Betriebsteil Marghera der Fincantieri-Werft zurückgekehrt, damit letzte Hand an das Schiff gelegt werden kann.

MS Koningsdam verließ die Marghera-Werft am 2. Januar 2016. In einem dreitägigen Zyklus durchlief sie diverse Tests. Im Anschluss daran verholte sie zu Standard-Arbeiten in das Trockendock der Fincantieri-Werft in Triest. Zwischen dem 10. und 16. Januar fand eine zweite Runde von Testläufen statt. Im Zentrum der Prüfungen standen Untersuchungen der Systeme, der Anlagen und der Maschinen. Danach kehrte das Schiff für letzte Arbeiten in den Werft-Bereich Marghera bei Venedig zurück.

Holland America Line - MS Koningsdam bei See-Tests

MS Koningsdam bei See-Tests©Holland America Line

Zu den erfolgreich verlaufenen Tests äußert sich Orlando Ashford, der Präsident der Holland America Line wie folgt: „MS Koningsdam ist eine neue Schiffsklasse der Holland America Line. Jeder von uns war begierig, das Schiff das erste Mal bei See-Tests zu erleben. MS Koningsdam bot eine starke Leistung. Es ist in die Werft zurückgekehrt, damit die letzten Arbeiten in Erwartung der für Anfang April vorgesehenen Auslieferung vorgenommen werden.“

Der designierte Kapitän des Schiffs, Emiel de Vries, hat bislang noch nicht die Führung des Schiffs inne. Aber er nahm an den Testläufen teil, um das Verhalten des Schiffs und der Sicherheitssysteme zusammen mit den Fachleuten der Bauwerft zu erfahren.

Holland America Line - MS Koningsdam - Captain Emiel de Vries

MS Koningsdam - Captain Emiel de Vries©Holland America Line

In ihrem ersten Jahr wird MS Koningsdam Routen im Mittelmeer, in Nordeuropa und in der Karibik befahren. Das mit 99.500 BRZ vermessene und größte jemals für das Unternehmen gebaute Schiff ist der erste Neubau der sogenannten Pinnacle Class. Es stellt eine Weiterentwicklung der bewährten Schiffsklasse der Nieuw Amsterdam und anderer Schiffe hinsichtlich Design und Ausstattung dar. Das Schiff ist für 2.650 Passagiere konzipiert. 1.025 Crew-Mitglieder sorgen für das Wohl der Gäste.

Autor: Karl W. P. Beyer
Redakteur