04.03.2016 – Insgesamt vier Kreuzfahrtschiffe betreibt die in Florida beheimatete Disney Cruise Line, ein Tochterunternehmen der The Walt Disney Company. Diese verkündete gestern Pläne zum Bau zwei weiterer Kreuzfahrtschiffe. Die Neubauaufträge gehen an die Meyer Werft. Die Fertigstellung der Schiffe ist für die Jahre 2021 und 2023 vorgesehen.

Die Gesellschaft hat zu diesem Zweck mit der Meyer Werft in Papenburg ein „Memorandum of Agreement“ unterzeichnet. Bislang gibt es allerdings nur vage Informationen zur definitiven Größe der Schiffe. Deren Bruttoraumzahl wird mit 135.000 beziffert. Die Zahl der Gästekabinen wird mit etwa 1.250 angegeben. Die beiden Neubauten wären Schiff Nummer drei und Nummer vier, die in den Baudocks der Papenburger Werft für Disney Cruise Line entstehen. Die beiden ersten Disney-Schiffe wurden von Fincantieri entwickelt und gebaut. Von der Meyer Werft wurden im Jahr 2011 die Disney Dream und im darauf folgenden Jahr die Disney Fantasy fertiggestellt.  Beide Schiffe haben eine Länge von jeweils 340 Metern und bieten maximal 4.000 Gästen in 1.250 Kabinen Platz.

Disney Magic im Hafen von Sint MaartenDisney Magic im Hafen von Sint Maarten

Die Planungen für das Disney-typische Design sind zur Zeit noch nicht abgeschlossen. Ebenso darf über die Schiffsnamen und die künftigen Routen gerätselt werden. Das sogenannte Walt Disney Imgineering Team denkt derzeit über „aufregende neue Möglichkeiten“ nach, um großartige Familienunterhaltung in Verbindung mit dem bekannt guten Disney-Service zu bieten. Den honoriert die Leserschaft des Condé Nast Traveler mit den Condé Nast Traveler Readers‘ Choice Awards seit Jahren regelmäßig mit Spitzenplätzen unter den „Top Large Cruise Lines“.

Disney Magic im Hafen von Sint MaartenDisney Magic im Hafen von Sint Maarten

Das Kapitel Kreuzfahrten begann für Disney im Jahr 1998. Die deutschen Familien-Urlaubern kaum bekannte und vorrangig auf den US-Kreuzfahrtmarkt ausgerichtete Gesellschaft ist bemüht, ihren Gästen beste Unterhaltung, vorzügliche Speisen sowie großzügige und gut eingerichtete Kabinen in Verbindung mit prachtvollen öffentlichen Räumen zu bieten. Disney Cruise Line verstand sich als Innovationsführer bei der Einführung virtueller Bullaugen in den Innenkabinen. Diese bieten sowohl Echtzeit-Ausblicke auf das Meer oder einen Hafen, als auch Präsentationen animierter Disney-Figuren.

Autor: Karl W. P. Beyer
Redakteur