01.04.2016 – Mit der gewohnten „signing ceremony“ übernahm gestern die zum Carnival-Konzern gehörende Holland America Line den ersten Neubau ihrer neuen Pinnacle-Klasse, die MS Koningsdam. Gebaut wurde das Kreuzfahrtschiff von der Fincantieri-Werft in Marghera bei Venedig. Seit 2014 begleitete Kapitän Emiel de Vries die Arbeiten am Schiff. Gestern durfte er gemeinsam mit Vertretern des in Seattle ansässigen Unternehmens das Flaggschiff der Flotte übernehmen.

Im Englischen steht „Pinnacle“ für „Spitze oder Gipfel“. Gäste der Premium-Reederei erwartet auf der Koningsdam neben Bewährtem auch einiges Neues. Orlando Ashford, President der Holland America Line, lässt sich wie folgt zitieren: „Heute ist ein Feiertag für die Holland America Line-Familie und zugleich ein Meilenstein in der Unternehmensgeschichte. …Die Koningsdam sieht spektakulär aus, besser als erwartet. Wir danken allen, die mit Hingabe und Engagement daran mitgearbeitet haben, unsere Vision mit Leben zu erfüllen“.

MS Koningsdam - Übernahme-Zeremonie

MS Koningsdam - Übernahme-Zeremonie (sitzend links Werftdirektor A. Quintano, rechts O. Ashford President Holland America Line, in der Mitte stehend Kapitän de Vries)©Holland America Line

Die beiden bisher größten Schiffe der Reederei, die Eurodam und die Nieuw Amsterdam (beide gehören zur Signature-Klasse), werden vom Neubau hinsichtlich der Bruttoraumzahl um mehr als 13.000 BRZ übertroffen. Holland Americas erstes Schiff, das über Familienkabinen und Kabinen für Alleinreisende verfügt, weist 1.331 Kabinen auf. Insgesamt sollen bei Doppelbelegung 2.650 Gäste Platz an Bord finden.

MS Koningsdam bietet neben den bei Holland America Line gewohnten hohen Standards einige innovative Konzepte und neue öffentliche Räume. Auch neue Restaurants entstanden. An die Liebhaber französisch inspirierter Fischküche richtet sich das Sel de Mer. Zusammen mit dem „Food & Wine Magazine“ wird das Culinary Arts Center betrieben. Es folgt dem Gedanken, Lebensmittel frisch von der Farm auf den Tisch zu bringen. Und im Grand Dutch Café werden traditionelle holländische Leckereien und europäische Biere geboten. Und das Buffet-Restaurant Lido Market erhielt ein neues Design und funktionalere Abläufe. Nicht verändert wurden das atemberaubende Hauptrestaurant sowie der Pinnacle Grill, das Canaletto Italian Restaurant und das auf panasiatische Speisen fokussierte Tamarind.

MS Koningsdam bei den Seetests

MS Koningsdam bei den Seetests©Holland America Line

Marksteine werden im Unterhaltungsbereich gesetzt. In der Music Walk Area werden alle Arten an Musik geboten. Kammermusik gibt es im Lincoln Center Stage. Im Billboard Onboard werden Top-Hits präsentiert und im B.B. King’s Blues Club, hört man beste Memphis-Musik.

Das Schiff wird am 20. Mai 2016 in Rotterdam getauft. Bis zu seiner Taufe unternimmt es vom 8. April 2016 an eine Reihe von Mittelmeer-Kreuzfahrten. Im Herbst wird MS Koningsdam nach Fort Lauderdale/Florida verlegt. Von dort aus unternimmt es Kreuzfahrten in der Karibik. Im November 2016 testen wir das Schiff. Ein Schwesterschiff des Neubaus wird im November 2018 debütieren.

Autor: Karl W. P. Beyer
Redakteur