29.05.2016 - Erst vor Kurzem wurde mit der Harmony of the Seas das dritte Kreuzfahrtschiff der Oasis-Klasse fertiggestellt. Seit Februar 2015 entsteht im Dock der Werft STX France in Saint-Nazaire ein viertes Oasis-Klasse-Schiff. Das soll im Jahr 2018 übernommen werden. Soeben teilte Royal Caribbean mit, dass ein weiteres Großschiff entstehen soll, mit dessen Auslieferung im Frühjahr 2021 zu rechnen ist.

Mit STX France wurde deshalb ein „Memorandum of Unterstanding“ unterzeichnet das den Bau eines fünften Schiffs dieser Klasse vorsieht. Neben dem vierten Oasis-Klasse-Schiff entwickelt die Werft im Auftrag der in Miami ansässigen Reederei für die Konzernmarke Celebrity Cruises derzeit zwei Schiffe der sogenannten Edge Class. Die beiden etwa 300 Meter langen und mit 117.000 BRZ vermessenen Schiffseinheiten sind knapp unterhalb der Solstice Class positioniert. Die beiden der Öffentlichkeit bislang noch nicht näher präsentierten Einheiten sollen im Herbst 2018 und Anfang 2020 ihren Dienst aufnehmen. Die zwischen beiden Unternehmen geschlossene Übereinkunft sieht den Bau zweier weiterer Edge Class-Schiffe vor. Als Liefertermine sind der Herbst 2021 und 2022 vorgesehen.

Royal Caribbean - Harmony of the Seas-Testlauf

Foto: Harmony of the Seas - Testlauf©Royal Caribbean International

Bezüglich des 5. Schiffs der Oasis-Klasse heißt es, dass am Markt die Aufnahme der Harmony of the Seas „atemberaubend“ ausgefallen sei. Hoch interessierte Kreuzfahrer auf beiden Seiten des Atlantiks zeigten ein starkes Interesse an den Schiffen. Die Oasis-Klasse-Schiffe hätten auch immer die in sie gesetzten Erwartungen übererfüllt. Von der Flottenerweiterung werde weiteres außergewöhnliches Wachstum der Marke ausgehen.

Royal Caribbean - Allure of the Seas verlässt Fort LauderdaleRoyal Caribbean - Allure of the Seas verlässt Fort Lauderdale

Unter den Kreuzfahrtschiffen habe die Solstice Class (z. B. Celebrity Equinox, Celebrity Silhouette) eine neue Ära des Schiffsdesgins eingeläutet. Die Edge Class soll das offenbar toppen. Die Bauaufträge bedürfen noch abschließender Verhandlungen und der Regelung der Finanzierungsbedingungen.

Autor: Karl W. P. Beyer
Redakteur