Hamburg/Kiel, 7. September 2016 (Aktuelle Pressemeldung der Costa Crociere) – Vor vierzig Jahren steuerte zum ersten Mal ein Kreuzfahrtschiff der italienischen Reederei Costa Crociere Kiel an: Die Ferderico C lag im Juni 1976 als erstes Costa Schiff am Böllhornkai im Kieler Stadthafen vor Anker; der Passagierwechsel zählte 1724 Gäste.

Diesen historischen Anlass nutzten Costa und der Hafen Kiel, um ihre langjährige Zusammenarbeit mit einem Empfang an Bord der Costa Pacifica zu feiern. Die Geschäftsführungen von Costa Kreuzfahrten und dem Port of Kiel hatten dazu Vertreter aus Politik und Wirtschaft sowie regionale Medien eingeladen. Es wurde eine erfolgreiche wirtschaftliche Partnerschaft gewürdigt, die auch in Zukunft weiterhin Bestand haben soll.

Costa Pacifica in Kiel am Ostseekai

Costa Pacifica in Kiel am Ostseekai


„Vor 40 Jahren war Costa eine der ersten internationalen Reedereien, die das Potential des Ostseehafens Kiel für die Kreuzfahrt erkannte und nutze. Wir fühlen uns hier zuhause. Seit Jahrzehnten wissen wir einen zuverlässigen und flexiblen Partner an unserer Seite: den Port of Kiel. Unsere Crew, unsere Gäste und wir - Europas größtes Kreuzfahrtunternehmen - schätzen Kiel als attraktiven Standort mit sehr guter, moderner Infrastruktur“, erklärt Hardy Puls, Country Manager für Costa in Deutschland.

Seitdem liefen neben der Federico C weitere sieben Costa Schiffe den Kieler Hafen an (Columbus C, Costa Marina, Costa Victoria, Costa Classica, Costa Magica, Costa Pacifica und Costa Favolosa,). Zusammen beförderten sie über 640.000 Gäste von und nach Kiel. Seit 2011 ist die Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins in der Sommersaison Heimathafen der Costa Pacifica. Das 290 Meter lange Schiff legte in diesem Jahr sechs Mal vom Kieler Kreuzfahrtterminal ab, um von hier aus zu den Metropolen der Ostsee zu fahren. Auch in 2017 wird die Costa Pacifica wieder regelmäßiger Gast an der Förde sein.

Costa Pacifica in Kiel am Ostseekai - von achtern

Costa Pacifica in Kiel am Ostseekai - von achtern


„Mit Costa wissen wir einen Partner an unserer Seite, der uns seit unseren Anfängen als Kreuzfahrthafen begleitet. Ende der 1970er Jahre waren Kreuzfahrtschiffe in unserem Hafen noch eine Seltenheit. Heute sind es fast 150 Anläufe pro Saison. Die langjährige Zusammenarbeit mit der italienischen Traditionsreederei hat nachhaltig dazu beigetragen, Kiel als  Kreuzfahrtstandort zu etablieren. Heute zählt der Kieler Hafen zu den wichtigsten Kreuzfahrthäfen in Nordeuropa“, stellte Dr. Dirk Claus, Geschäftsführer der SEEHAFEN KIEL GmbH & Co. KG, fest.

Um die gemeinsame Geschichte beim Event nochmals Revue passieren zu lassen, wurden im Rahmen einer Präsentation im Theater der Costa Pacifica zahlreiche Bilder und Fakten der letzten 40 Jahre gezeigt. Besonderes Highlight war zudem ein gemeinsamer „Pesto Genovese“-Workshop, bei dem die Teilnehmer die beliebte Sauce aus der Heimatstadt der Reederei nach Originalrezept zubereiten konnten.  

Costa-Anläufe in Kiel

1.       Frederico C: 1976 – 1979 und 1981 / 16 Anläufe
2.       Columbus C: 1982 und 1984 / 3 Anläufe
3.       Costa Marina: 2002 – 2005 / 44 Anläufe  
4.       Costa Classica: 2006 – 2007 / 23 Anläufe
5.       Costa Victoria: 2008 / 12 Anläufe
6.       Costa Magica: 2009 – 2010 / 23 Anläufe
7.       Costa Pacifica: 2011 – 2016 (kommt in 2017 erneut nach Kiel) / 55 Anläufe
8.       Costa Favolosa am 10. Juli 2015 (Ausweichhafen Kiel wg. Sturm in Warnemünde)

Summe:  bis dato 177 Costa-Anläufe in Kiel  

Die verwendeten Fotos sind Archivfotos der Kreuzfahrt-Praxis.

Autor: Karl W. P. Beyer
Redakteur