06.10.2016 - Im Jahr 1966 gründete der norwegische Reeder Knud Kloster die Norwegian Caribbean Lines AS (NCL). Das erste Schiff der Reederei hieß MS Sunward. Am 19. Dezember 1966 legte es von Miami/Fl. zu seiner ersten Karibik-Kreuzfahrt ab.

zu den aktuellen NCL Angeboten

Knud Kloster wollte ein klassenloses Kreuzfahrt-Unternehmen schaffen. Für die damalige Zeit war das eine außergewöhnliche Idee. Nun, 50 Jahre später, heißt das Unternehmen Norwegian Cruise Line. Dessen 14 überwiegend hochmoderne Kreuzfahrtschiffe laufen weltweit mehr als 300 Reiseziele an.

Norwegian Epic 602 vor Barcelona

Norwegian Epic 602 vor Barcelona


Im Jubiläumsjahr lädt Norwegian Cruise Line Gäste, Mitarbeiter und Vertriebspartner ein, ihre Fotos und Erlebnisse auf NorwegiansFirst50.com hochzuladen, um auf diese Weise eine dynamische Chronik mit Bildern und Erinnerungen aus den ersten 50 Jahren der Marke entstehen zu lassen. Fans der Marke werden ermutigt, ihre Erinnerungen mit Freunden in ihren sozialen Netzwerken zu teilen. Als Preis winkt ihnen in ausgewählten Märkten der Gewinn einer Kreuzfahrt.

Norwegian Sun auf Reede

Norwegian Sun auf Reede


Geburtstagsreisen sind am 18. Dezember 2016 ab New York (Norwegian Breakaway), ab Miami (Norwegian Getaway) und von Tampa (Norwegian Jade) aus geplant. Am 19. Dezember starten zwei weitere Reisen. Die Norwegian Gem fährt ab New York in die östliche Karibik und die Norwegian Pearl geht ab Miami auf eine Karibikkreuzfahrt mit Abstecher in den Panamakanal.

Norwegian Breakaway verlässt New York

Norwegian Breakaway verlässt New York


Im Jahr 2000 wurde das Freestyle Cruising-Konzept eingeführt. Hinter dem Programm steht die Überlegung, den Reisenden ein Maximum an Individualität, Freiheit und Flexibilität an Bord der Kreuzfahrtschiffe zu ermöglichen. Seit Dezember 2015 wird Gästen des deutschsprachigen Marktes auf 12 von 14 Schiffen der Flotte ein Premium All Inclusive-Konzept angeboten. Davon sind lediglich die Norwegian Sky und die vor Hawaii kreuzende Pride of America ausgeschlossen.

Norwegian Spirit in Civitavecchia

Norwegian Spirit in Civitavecchia


Im laufenden Jahr bieten vier Schiffe der Reederei Fahrten in europäischen Gewässern an. Im Jahr 2015 wird die „europäische“ Flotte auf fünf Schiffe aufgestockt. Mit dem Bau dreier weiterer Schiffe der Breakaway Plus-Klasse ist die Meyer Werft in Papenburg beauftragt. Die Schiffe werden in den kommenden drei Jahren abgeliefert.

zu den aktuellen NCL Angeboten

Autor: Karl W. P. Beyer
Redakteur