14.10.2016 – Im Frühjahr 2018 wird die Meyer Werft im niedersächsischen Papenburg das dritte Schiff der Breakaway Plus-Klasse an Norwegian Cruise Line abliefern. Das ungefähr 167.800 Tonnen große, für 4.000 Gäste bei Doppelbelegung konzipierte Kreuzfahrtschiffe erhält den Namen Norwegian Bliss.

Bislang durfte gerätselt werden, welchen Verwendungszweck die Norwegian Bliss erfüllt. Das Rätseln hat nun ein Ende: Das Schiff wird während der Sommersaison in Alaska eingesetzt. Die Reederei betont, die Norwegian Bliss sei das erste speziell für Alaska-Kreuzfahrten konzipierte Schiff. Das Kreuzfahrtschiff wird „auf die Destination ausgerichtete Bordeinrichtungen und Annehmlichkeiten bieten“; was immer man darunter verstehen mag. Norwegian Cruise Line führt aus, dass das Schiff ein Alaska Erlebnis der Extraklasse bieten wird.

Norwegian Bliss startet in der Sommersaison wöchentlich, jeweils an Samstagen, vom saisonalen Heimathafen Seattle zu 7-Nächte-Kreuzfahrten mit Stopps in den bewährten Destinationen Ketchikan, Juneau, Skagway und Victoria/Kanada. Im Verlauf der Touren werden die Gäste auch einen Eindruck von den Gletschern Alaskas gewinnen können. Die Reederei hat sich noch nicht zum Verwendungszweck des Schiffs nach Ablauf der Alaska-Saison geäußert. Weitere Details sind für die kommenden Monate angekündigt.

Norwegian Bliss - Rendering

Norwegian Bliss - Rendering©Norwegian Cruise Line

Bereits im Jahr 2000 startete Norwegian mit Alaska-Kreuzfahrten ab Seattle. Ein Schiff der Breakaway Plus-Kategorie erfordert leistungsfähige Terminals. Um das Ein- und Auschecken in Seattle flüssig zu gestalten, hat die Norwegian Cruise Line Holdings mit dem Port of Seattle ein über 15 Jahre laufendes Abkommen zur Modernisierung der Einrichtungen von Pier 66 geschlossen. Insgesamt werden 30 Millionen US-Dollar für die Modernisierung der Einrichtungen aufgewendet. Das Investment sieht u. a. zwei neue, erhöhte Fahrgastbrücken zur einfachen und bequemen Einschiffung vor. Am Rande: Die Hafenverwaltung von Seattle erwartet in der Saison 2017 mehr als eine Million Kreuzfahrtgäste.

Autor: Karl W. P. Beyer
Redakteur