06.01.2017 – Heute bricht die Costa Luminosa der italienischen Reederei Costa Crociere ab Savona zu einer Weltreise auf. Im Verlauf der Weltumrundung besucht das Kreuzfahrtschiff 35 Häfen in 20 Ländern. Die Reiseroute führt über drei Ozeane und fünf Kontinente. Die Reise endet nach 106 Tagen wieder in Savona.

Costa Deutschland informiert darüber, dass von den etwa 2.000 Reiseteilnehmern aus 37 Nationen rund 500 Passagiere aus Deutschland stammen. Nach den Franzosen bilden deutsche Reisende die zweitgrößte Gruppe an Bord des Schiffes. Costa Deutschland ergänzt, dass Weltreisen bei Costa schon seit Jahren zum Programm gehören und ein Highlight im Kreuzfahrtkalender darstellen. Die Reederei freut sich über das große Interesse hierzulande.

Costa Luminosa in Tallinn

Die Weltreise verläuft in westlicher Richtung. Zu den Zielen gehören Marokko, die Kapverdischen Inseln, Brasilien, Argentinien, Chile, die Osterinseln, Tahiti und Polynesien. Von dort geht es weiter nach Neuseeland, Australien, Indien, Sri Lanka und zu den Arabischen Emiraten. Danach steuert Costa Luminosa den Oman und Jordanien an, bevor sie durch den Sueskanal zurück nach Savona fährt.

Damit die Gäste die besuchten Regionen ausgiebig erkunden können, legt das Schiff in vielen Häfen Pausen von bis zu drei Tagen ein. Um die zwischenzeitlichen Geschehnisse in Deutschland laufend zu verfolgen, steht den Gästen das Deutsche Welle TV zur Verfügung. Außerdem werden über Satellitenfunk ausgewählte deutsche Zeitungen übermittelt und ausgedruckt.

Costa Luminosa in Kopenhagen

Die 294 Meter lange und 32 Meter breite Costa Luminosa wurde von den Fincantieri Schiffswerften gebaut. Das Schiff steht im Zeichen des Lichts; sein Name reflektiert das Adjektiv „leuchtend“. Costa Luminosa bietet 1.130 Kabinen, darunter 110 Suiten. Die Costa Luminosa wurde gemeinsam mit der Costa Pacifica im Juni 2009 getauft. Sie ist mit nahezu 93.000 BRZ vermessen.