12.01.2017 - Am 13. Oktober 2016 übergab die Papenburger Meyer Werft den Schiffsneubau Genting Dream an Dream Cruises, die neugeschaffene Premiummarke der Genting-Gruppe/Hongkong. Am 10. Januar 2017 wurde im Baudock II der Meyer Werft offiziell die Kiellegung des Schwesterschiffs World Dream gefeiert.

Meyer Werft - Ausdocken der Ovation of the Seas

Meyer Werft - Ausdocken der Ovation of the Seas


In Anwesenheit des Chairman und Vorstandsvorsitzenden des Genting-Konzerns Tan Sri Lim Kok Thay, der Geschäftsführer der Meyer Werft und Thatcher Brown, Präsident der Dream Cruises, wurde, wie die Traditionen es fordern, der „Glückscent“ auf die Pallungen gelegt. Im Anschluss daran senkte ein 800-Tonnen-Kran das erste 540 Tonnen wiegende Bauteil des zweiten Bauabschnittes auf die Pallungen ab. Es ist einer der insgesamt 92 Blocks, aus denen der neue Luxusliner zusammengesetzt wird. Vor der Kiellegung war der erste, bereits schwimmfähige Bauabschnitt des Kreuzfahrtschiffes ausgedockt worden.

World Dream - Kiellegung

World Dream - Kiellegung©Meyer Werft


Analog zum Schwesterschiff Genting Dream wird die World Dream eine Vermessung von 151.300 BRZ haben. Beide Schiffe sind 335 Meter lang und 39,70 Meter breit. Sie bieten Platz für ca. 3.300 Gäste. Die Schiffe werden auf dem sich rapide entwickelnden asiatischen Kreuzfahrtmarkt eingesetzt. Speziell für diesen Markt hat die Genting-Gruppe die Kreuzfahrtmarke Dream Cruises ins Leben gerufen.

Der erste Stahlbrennschnitt für die World Dream fand bereits vor elf Monaten, im Februar 2016, im Laserzentrum der Meyer Werft statt. Nach den gegenwärtigen Planungen wird der Neubau im Herbst 2017 an Dream Cruises abgeliefert.

Das Schwesterschiff Genting Dream besitzt 1.674 Kabinen. Rund drei Viertel der Gästeunterkünfte sind Außenkabinen; die meisten besitzen Balkone. Die Genting Dream zählt 35 Restaurants und Bars. Hinsichtlich Ausstattung und Freizeitangeboten wurde das Schiff für die besonderen Bedürfnisse und Ansprüche des asiatischen Marktes konzipiert.