03.05.2014 – Heute am 3. Mai um 14:00 Ortszeit wurde im japanischen Nagasaki das Dock geflutet, in dem die AIDAprima bislang gebaut wurde. Der Neubau stellte seine Stabilität und Schwimmfähigkeit unter Beweis.

Im Anschluss an das Aufschwimmen wurde das Schiff in einer einstündigen Fahrt in ein anderes Dock verholt. In den kommenden Tagen laufen umfangreiche Tests verschiedener technischer Systeme. Im Anschluss daran wird die AIDAprima erneut bis zur Fertigstellung eingedockt.

AIDAprima ist aufgeschwommen

Das 300 Meter lange und knapp 38 breite Schiff ist mit 124.500 BRZ vermessen. Die AIDAprima wurde für 3.300 Gäste konzipiert. Wenn es keine weiteren Terminänderungen gibt, wird das Schiff am 1. Oktober 2015 seine Jungfernreise antreten

 

Autor: Karl W. P. Beyer
Redakteur