05.12.2012 - Wer heute auf die Website von Ambiente Kreuzfahrten klickt muss lesen, dass der Service „Zur Zeit nicht verfügbar“ ist. Das in Berlin ansässige Unternehmen – eine Marke der SPD-nahen FFR Ferien-, Freizeit und ReiseService GmbH – sieht sich gezwungen, seine Kreuzfahrt-Aktivitäten für 2013 einzustellen.

Ursächlich für den Vermarktungs-Stopp der MS Athena und der MS Princess Daphne ist der Arrest beider Schiffe. Der Schiffseigner, die CIC Classical International Cruises, geriet Anfang Oktober in Zahlungsschwierigkeiten. Wir berichteten am 04.10.2012 über die missliche Situation.

Princess Daphne in Kiel

Infolgedessen wurde die Zusammenarbeit mit CIC beendet. Der Reederei ist es nicht gelungen, kurzfristig ein passendes Schiff zu finden, das zu ähnlichen Konditionen wie die MS Princess Daphne hätte vermarktet werden können. Da aufgrund der weit fortgeschrittenen Verkaufssaison für 2013 ein wirtschaftlicher Erfolg nur noch schwer zu erreichen ist, hat die Gesellschaft entschieden, das für 2013 geplante Programm abzusagen. Jetzt konzentriert sich das Unternehmen auf das Jahr 2014. Ziel sei es, eine überschaubare Schiffsgröße im guten Mittelklasse-Segment kombiniert mit abwechslungsreichen Routen und einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten.

 

Autor: Karl W. P. Beyer
Redakteur