18.11.2012 - Zuletzt sahen wir die unter den Fittichen der Premium-Kreuzfahrtmarke Azamara Club Cruises fahrende Azamara Quest mit weißem Rumpf in Kusadasi. Nun wurde das Kreuzfahrtschiff in der spanischen Navantia Werft, Cadiz, renoviert. Die Farbe des Schiffsrumpfs wechselte von weiß zu „Azamara-Blau“. Einer Auffrischung wurden auch Teile der Kabineneinrichtungen sowie einige öffentliche Bereiche unterzogen.

Die Kabinen und Suiten erhielten neue Matratzen und Verandamöbel. Die Innenbereiche des Schiffs wurden farblich neu gestaltet. Spürbar vergrößert wurde die Casino Bar. Dem Fitness Center wurden neue Trainingsgeräte spendiert. Ein Dampfbad wurde erneuert. Außerdem wurde der Boden des Poolbereichs ersetzt.

Azamara Quest mit blauem RumpfFoto: © Azamara Club Cruises

So aufgehübscht verließ das Schiff am 16.11.2012 Cadiz, um Fahrt in Richtung Madeira und der Kanaren aufzunehmen. Im kommenden Jahr wird die Azamara Quest erstmalig drei Stopps in Hamburg einlegen. Der Erstanlauf soll am 23. Juli 2013 stattfinden.

Passend zum Start der Europasaison 2013 werden die Inklusivleistungen verbessert. Bestimmte Spirituosen, Weine und internationale Biermarken werden in den Bars und Lounges „kostenfrei“ ausgeschenkt. Im Hauptrestaurant werden bereits heute Hausweine zu den Mahlzeiten gereicht. Tee, Wasser und Limonaden gehören ebenso zu den Inklusivleistungen wie sämtliche Trinkgelder und der Butlerservice für Suitengäste. Auch hinsichtlich der Küche hat sich etwas getan. Eine Kaviar und Champagner Bar wurde im Spezialitätenrestaurant Aqualina eingerichtet. Ferner kamen im Rahmen des „Chef’s Table“-Konzepts drei Weindegustations-Menus auf die Karte.

Azamara Club Cruises ist eine Marke der Royal Caribbean Cruises Ltd. Die mit ca. 30.300 BRZ vermessene und 181 m lange Azamara Quest wurde im Jahr 2000 in Dienst gestellt und im Jahr 2007 in Hamburg umgebaut. Das letzte Mal hörten wir von dem Schiff, als es im März 2012 nach einem Brand im Maschinenraum manövrierunfähig vor den Philippinen lag.

 

Autor: Karl W. P. Beyer
Redakteur