24.09.2013 – Nur wenige Wochen sind vergangen, seit auf der Meyer Werft in Papenburg in einer doppelten Aktion die Kiellegung der Quantum of the Seas und der erste Stahlschnitt der Anthem of the Seas gefeiert wurden. Gestern konnte wieder etwas bejubelt werden. Diesmal traf sich die Führungsspitze der Reederei mit den Vertretern der STX Werft in Saint-Nazaire, Frankreich, um den Stahlschnitt des dritten Schiffs der Oasis-Klasse zu feiern.

Aus Miami angereist waren u. a. Richard D. Fain, Chairman & C.E.O, der Konzernobergesellschaft und Adam M. Goldstein, President & C.E.O, der operativen Gesellschaft Royal Caribbean International. Bisher hat STX France zwölf Schiffe für Royal Caribbean gebaut.Die Oasis-Schiffsklasse besteht derzeit aus zwei Schiffen, der Oasis of the Seas und der Allure of the Seas.

Allure of the Seas in Fort Lauderdale

Die Schiffe sind mit 225.282 BRZ vermessen und bieten 16 Decks und 2.700 Kabinen. Wie zu vernehmen ist, wurde eine Option auf ein viertes Schiff dieser Klasse gezogen. Derzeit verkehren die Oasis und die Allure in der östlichen und westlichen Karibik. Die Oasis of the Seas wird im Spätsommer 2014 anlässlich eines Werftaufenthalts in Rotterdam für einige wenige Reisen in Europa eingesetzt.

 

Autor: Karl W. P. Beyer
Redakteur