27.09.2013 – Am heutigen Tag haben die Hafenbehörde von Barcelona und die Carnival Corporation & plc einen Vertrag über den Bau eines Kreuzfahrtterminals unterzeichnet. Die Anlage wird auf eine Abfertigung von maximal 4.500 Passagieren ausgerichtet sein. Die Fertigstellung ist für 2016 vorgesehen. Die Kosten für den Bau und Betrieb werden mit mehr als 20 Millionen Euro beziffert.

AIDA Cruises, ein Unternehmen der Carnival-Gruppe erhält auf diese Weise Planungssicherheit für den Ausbau seiner Aktivitäten im Mittelmeer-Raum. Im Jahr 2013 verzeichnet AIDA 55 Schiffsanläufe mit drei Schiffen in Barcelona. Im kommenden Jahr wird die Zahl der Schiffsanläufe durch Einsatz eines weiteren Schiffs auf 82 gesteigert. Das Unternehmen erwartet, dass Spaniens Tourismus zukünftig nicht allein in den Sommermonaten, sondern ganzjährig Nutznießerin des Kreuzfahrtgeschäfts sein wird.

barcelona-27-hafenverwaltung

 

Autor: Karl W. P. Beyer
Redakteur