19.02.2013 – In Medienberichten war in letzter Zeit der Eindruck erweckt worden, die Passagiere des havarierten Kreuzfahrtschiffs Carnival Triumph sollten mit kostenlosen Bademänteln für die erlittene Unbill abgefunden werden. Richtig ist, dass die Passagiere des Schiffs umfangreiche Entschädigungsleistungen erhalten.

Die Reederei teilt mit, dass den betroffenen Passagieren der gezahlte Kreuzfahrtpreis sowie die Kosten der Anreise erstattet würden. Außerdem erhalten die Passagiere einen Gutschein für eine weitere Kreuzfahrt. Der Wert des Gutscheins entspricht dem Preis, der für die gebuchte Fahrt entrichtet wurde. Alle an Bord der Carnival Triumph getätigten Ausgaben werden von der Reederei übernommen. Von dieser Regelung ausgenommen sind lediglich Aufwendungen im bordeigenen Casino sowie Ausgaben für den Kauf von Geschenk- oder Kunstgewerbeartikeln. Obendrein wird jedem Gast eine ergänzende Kompensation in Höhe von 500 US-Dollar gewährt.

Carnival Destiny in Miami

Auch jene Kunden, die nach der Havarie des Schiffs durch den Ausfall der vierzehn vorgesehenen Folgefahrten betroffen sind, gehen nicht leer aus. Ihnen werden der bereits gezahlte Kreuzfahrtpreis sowie die nicht erstattungsfähigen Transportkosten, Steuern und Gebühren ersetzt. Des weiteren werden Ihnen bei Buchung einer künftigen Kreuzfahrt mit Carnival Rabatte zwischen 15 bis 25 Prozent eingeräumt.

Zum finanziellen Rahmen der gewährten Leistungen werden keine Angaben gemacht. Der Gesamtaufwand dürfte erheblich sein. Von den notwendigen Sanierungs- und Renovierungskosten des Schiffs ganz zu schweigen.

Autor: Karl W. P. Beyer
Redakteur