01.04.2014 – Zur Vorbereitung auf ihre zweite Japan-Saison wurde der 2004 in Dienst gestellten Diamond Princess auf der Sembawang Werft in Singapur ein japanisches Ambiente verliehen. Die Umbaumaßnahmen haben ein Volumen von 30 Millionen US-Dollar.

Folgende wesentliche Veränderungen wurden vorgenommen. Das Badeparadies erhielt neue Innen- und Außenanlagen. Neu sind im Außenbereich ein Hydrotherapiepool und Gärten. Liegestühle und Fußbäder laden dort zum Entspannen an der frischen Luft ein. Für die erhoffte japanische Klientel wurde ein Sushi-Restaurant geschaffen. Die italienische Trattoria Sabatini’s wurde renoviert. Das Buffetrestaurant Horizon Court erhielt ein neues Design, mehr Sitzplätze, offene Kochstationen und eine Konditorei.

Diamond PrincessFoto Quelle: Princess Cruises 

Weitere Verbesserungen betreffen den Kabinenbereich. Es wurden zusätzliche Kabinen geschaffen. Neue Boutiquen, Modernisierungen im Casino und Umqartierungen der Hochzeitskapelle und des Internetcafés sind ebenfalls zu vermelden.

Am 17. April startet die Diamond Princess zu verschiedenen abwechslungsreichen zehntägigen Japan-Kreuzfahrten. Im Programm sind Besuche in Taiwan, Südkorea und Russland. Rund um die japanischen Inseln werden 15 Zielhäfen angelaufen.

Autor: Karl W. P. Beyer
Redakteur