18.10.2014 –Die Meyer Werft in Papenburg teilt mit, dass das in Hamburg vorgesehene Eindocken der Quantum of the Seas, wegen des gegenwärtig niedrigen Wasserstandes der Elbe verschoben ist. Das nagelneue Kreuzfahrtschiff sollte, wie von uns am 14. Oktober berichtet, am Sonntag nach Hamburg kommen.

Vor der für den 25. Oktober geplanten Übernahme durch Royal Caribbean International sollte die 348 Meter lange Quantum of the Seas bei Blohm + Voss im Dock Elbe 17 zu letzten Inspektions- und Einstellarbeiten docken. Derzeit ist der zu erwartende Wasserstand jedoch zu niedrig, um das Schiff ohne Gefahr nach Hamburg fahren zu lassen. Das Schiff wird nach Angaben der Meyer Werft in Papenburg nach nautischen Tests zuerst einmal in Bremerhaven am Columbus Cruise Center anlegen. Am Montagmorgen dürfte nach vorliegenden Pressemeldungen wohl entschieden werden, wann und in welcher Werft die letzten Arbeiten an dem Schiff ausgeführt werden. 

 

Autor: Karl W. P. Beyer
Redakteur