17.12.2014 – Wenn von Kreuzfahrthäfen in der Dominikanischen Republik die Rede ist, sind damit in erster Linie die beiden im Süden Hispaniolas liegenden Häfen von Santo Domingo und La Romana gemeint. Seit Mai 2012 wird zusätzlich im Norden der Dominikanischen Republik in Maimon bei Puerto Plata am Kreuzfahrtterminal Amber Cove gearbeitet. Ab Oktober 2015 wird diese Destination von Carnival Cruise Lines ins Programm genommen.

Die Dominikanische Republik erfreut sich in den letzten Jahren hinsichtlich touristischer Belange eines guten Wachstums. Dazu hat nicht zuletzt der zunehmende Kreuzfahrt-Tourismus beigetragen. Kreuzfahrten führen häufig nach La Romana im Südosten sowie in die im Süden des Landes gelegene Inselhauptstadt Santo Domingo. Vor allem deutschen Urlaubern dürfte die Destination La Romana ein Begriff sein, da regelmäßig Schiffe von AIDA Cruises und TUI Cruises den kleinen Hafen anlaufen. Im Norden wird zudem die Samaná-Halbinsel angelaufen. Neben scheinbar endlosen Stränden wartet diese Region mit einer tropischen Vegetation und hervorragenden Bademöglichkeiten auf. In der Zeit vom Januar bis März eines Jahres können Buckelwale vor der Küste beobachtet werden.

la romana 102 hafen

Vom 6. Oktober 2015 an wird die Carnival Victory als erstes Kreuzfahrtschiff der Carnival Cruise Line den in der Nähe von Puerto Plata an der Nordküste der Dominikanischen Republik neu eingerichteten Kreuzfahrthafen von Amber Cove anlaufen. Der dem Vernehmen nach 65 Millionen US-Dollar teure Hafen ist ausgelegt auf die Abfertigung von bis zu zwei Kreuzfahrtschiffen pro Tag. Zum Pläsier der Touristen wird ein kleines aus 25 Gebäuden bestehendes Dorf errichtet. Die Häuser spiegeln verschiedene Perioden der Kolonialisierung wider. Den Bau des Terminals hat die Carnival Corporation initiiert.

Carnival VictoryCarnival Victory©Carnival Corporation & PLC

Im Winterhalbjahr 2015/16 werden allein acht Schiffe der Carnival-Flotte den neugeschaffenen Hafen 37mal frequentieren. Auch Schiffe der zum Carnival-Konzern gehörenden Holland America Line werden Amber Cove zukünftig anlaufen. Genügend Gelegenheit für Aktivitäten außerhalb des neugeschaffenen Touristendorfs bieten die Damajagua Wasserfälle (27 Kaskaden), der Ocean World Adventure Park sowie die vielfältigen Strände und Golfplätze der nördlichen Region.

 

Autor: Karl W. P. Beyer
Redakteur