22.05.2012 - Britischen Medien entnehmen wir, dass an Bord des Kreuzfahrt-Schiffs Boudicca von Fred. Olsen Cruises Lines während einer 13-tätigen Kreuzfahrt von Greenock/Schottland zu den Kanarischen Inseln, Portugal und zurück 170 von 828 Passagieren an einer Form des Norovirus erkrankten. Bevor das Schiff als erste Destination Lanzarote erreichte, traten die ersten Krankheitsfälle auf. Infolge dessen wurden das Buffetrestaurant, Jacuzzis und Saunen geschlossen.

Bis zu 35 Reisende waren gleichzeitig an dem Virus erkrankt und mussten ihren Urlaub unter Quarantäne verbringen. Als das Schiff am 20.05. wieder in Greenock anlegte, gingen zuerst Vertreter der lokalen Gesundheitsbehörden an Bord. Bevor das Schiff zu seiner nächsten Reise - einer Atlantikquerung - startete, wurde es einer intensiven Desinfektion unterzogen.

In den Vorjahren 2009, 2010 und 2011 wurde wiederholt von Ausbrüchen des Norovirus auf dem Schiff berichtet.

Die Fred. Olsen Gruppe ist norwegischen Ursprungs. Sie ist in mehreren Geschäftsfeldern tätig. Einer der Bereiche ist das Kreuzfahrt-Geschäft. Zur Zeit fahren folgende Kreuzfahrt-Schiffe unter der Olsen-Flagge: Balmoral, Black Watch, Braemar und die Boudicca und. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Ipswich/Vereinigtes Königreich.

Autor: Karl W. P. Beyer
Redakteur