04.09.2012 – Unser Schiffsmelder von Kefalonia teilte uns Anfang September mit, dass nach seiner Einschätzung die Inselsaison zur Neige ginge. Er verstieg sich zur Aussage, dass in Kürze die Bürgersteige hochgeklappt, die Fußgängerzone von Argostoli vernagelt und das Wasser in der Bucht von Argostoli abgelassen würden.

Weit gefehlt. Ruhe zieht immer noch nicht im beschaulichen Argostoli ein. Gestern besuchte Cunards Schmuckstück, die Queen Victoria, den Hafen von Argostoli. Hierzu einige Schiffsdaten:

Stapellauf im Januar 2007. Taufe im Dezember 2007. Taufpatin war die Gattin des britischen Kronprinzen Charles. Die Queen Victoria ist mit 90.000 Tonnen vermessen. Ihre Länge beträgt 294 m. Die Breite wird mit 32 m angegeben. Sie verfügt über 995 Kabinen, die 1990 Passagieren Platz bieten. An Bord arbeiten 981 Crewmitglieder. Vier Gentleman Hosts kümmern sich nach festgelegten Regeln um das Wohl allein reisender Damen. So etwas hat Stil! Das Schiff, das den Namen einer englischen Königin trägt, fährt wie selbstverständlich unter der Bermuda-Flagge. Da müssen wir doch gerade wieder einmal an die Diskussion um die Ausflaggung der MS Deutschland denken.

Queen Victoria vor Kefalonia

Autor: Karl W. P. Beyer
Redakteur