18.09.2013 – Wir vermissten in der letzten Zeit Schiffsmeldungen von der griechischen Insel Kefalonia. Wir fingen an uns Sorgen um das Befinden unseres dort ansässigen Schiffsbeobachters zu machen. Gestern meldete er sich und präsentierte uns ein interessantes Schiff. Es ist die Quest for Adventure.

Sie fährt für die Saga Shipping Company Ltd. Die in Folkestone/England ansässige Gesellschaft betreibt vier Kreuzfahrtschiffe. Bei der „Quest“ handelt es sich um eine alte Bekannte mit wechselvoller Geschichte. Fernsehzuschauer der 80er-Jahre kennen das Schiff als „Traumschiff Astor“. Folgen der Seifenoper wurden in den Jahren 1983 und 1984 auf dem Schiff gedreht.

Saga Cruises - Quest for Adventure

Sofern wir richtig gezählt haben trägt das Schiff nun den sechsten Namen. Fakt ist, es wurde für die HADAG gebaut. Später wurde es nach Kapstadt verkauft. Noch später übernahm die DSR/Rostock das Schiff. Es fuhr unter dem Namen Arkona für den Feriendienst des FDGB der DDR. Nach der deutschen Wiedervereinigung übernahm TransOcean das Schiff und betrieb es unter dem Namen MS Astoria. Wir sahen es zuletzt im Jahr 2008 in der Ostsee. Bald darauf wurde es mit einem Antriebsschaden verkauft. Nach einer aufwendigen Sanierung fuhr es danach zuerst unter dem Namen Saga Pearl II. Im Jahr 2012 erhielt es den heutigen Namen.

Saga betreibt das 164 m lange Schiff auf Strecken, bei denen insbesondere kleinere, versteckte Häfen wie Kotor oder auch Argostoli/Kefalonia angelaufen werden. Es bietet 449 Passagieren Platz. Die Reederei gibt die Besatzung mit 252 Personen an.

 

 

Autor: Karl W. P. Beyer
Redakteur