15.02.2012

Die deutsche Zweitniederlassung der NCL Corporation Ltd., Miami, berichtet in einer Pressemitteilung vom 14.02.2012 über die Ergebnisse des 4. Quartals 2011 sowie des gesamten Geschäftsjahrs 2011. Das Unternehmen hat den Zahlen zufolge sehr erfolgreich gewirtschaftet. Die wesentlichen Fakten sind folgende:

Unternehmen meldet Rekordergebnis und gesteigertes bereinigtes EBITDA für 2011 (EBITDA steht für Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf Sachanlagen und immaterielle Vermögensgegenstände);

Vierzehntes Quartal in Folge mit Wachstum des bereinigten EBITDA gegenüber dem Vorjahresquartal;

Nettogewinn von 126,9 Mio. US-Dollar im Vergleich zu 23,0 Mio. US-Dollar in 2010.

Differenzierter betrachtet heißt das:

Das bereinigte EBITDA stieg auf ein Rekordhoch von 506,0 Mio. US-Dollar und eine Marge von 22,8 %.

Das Betriebsergebnis stieg um 37,1 % auf 316,1 Mio. US-Dollar.

Weiter heißt es in der Presseerklärung (Auszüge):

„Norwegian Cruise Line konnte 2011 ein weiteres Jahr mit einem Rekordergebnis verzeichnen. Das Betriebsergebnis stieg um 37,1 % gegenüber dem Vorjahr und das bereinigte EBITDA erreichte eine Rekordhöhe von 506,0 Millionen US-Dollar. Mit Blick auf 2011 freue ich mich sagen zu können, dass dies ein weiteres Jahr mit hervorragenden Ergebnissen war. Neben den beeindruckenden finanziellen Ergebnissen für das Jahr konnten wir auch unsere Kundenzufriedenheitskennzahlen auf neue Höchstwerte steigern. Dies ist ein Beleg dafür, dass unsere fortgesetzten Bemühungen, das Urlaubserlebnis an Bord unserer Flotte weiter zu optimieren, bei unseren Gästen gut ankommen“, fährt Sheehan fort.

Norwegian Epic vor Miami
Norwegian Epic vor Miami © Norwegian Cruise Line

Doch Norwegian hat 2011 nicht nur solide Ergebnisse geliefert, sondern auch signifikante Investitionen in die Zukunft des Unternehmens getätigt. Auf Great Stirrup Cay, der Privatinsel des Unternehmens auf den Bahamas, wurden umfassende Erweiterungen vorgenommen. Im April startete Norwegian mit „Partners First“ eine Initiative zur weiteren Optimierung der Beziehungen des Unternehmens mit ihren Vertriebspartnern. Im Oktober startete das Unternehmen eine neue Markenplattform- und Werbekampagne rund um die Aufforderung „Cruise Like a Norwegian“.

Im Laufe des Jahres wurden zudem die Namen der beiden neuen Schiffe mit Platz für jeweils 4.000 Passagiere bekannt gegeben, die sich in der Meyer Werft in Papenburg im Bau befinden: Norwegian Breakaway und Norwegian Getaway. Das Unternehmen stellte die Kabinendesigns für die Norwegian Breakaway vor, die von luxuriösen Suiten bis zu Studios für Alleinreisende reichen und zudem die Wiedereinführung von Außenkabinen vorsehen. Neu auf den Schiffen werden spezielle Familienkabinen sein, die über Annehmlichkeiten wie eine große Badewanne verfügen und in der Nähe der Bereiche für Kinder und Jugendliche liegen. Darüber hinaus haben wir in den letzten zwei Jahren neue Kabinen und Spezialitätenrestaurants auf unseren Schiffen ergänzt, haben unsere Bereiche für Kinder und Jugendliche umgestaltet und auf einer Reihe von Schiffen Systeme zur Energieeinsparung installiert, um deren Ertrag zu maximieren“.

„Cruise Like a Norwegian“ und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel.

(Karl Beyer)

Autor: Karl W. P. Beyer
Redakteur