27.05.2014 – Es gibt sie noch, die guten Nachrichten. Eine kam uns heute auf den Tisch. Royal Caribbean, die zweitgrößte Kreuzfahrt-Reederei der Welt, investiert in ein eigenes "Cape Liberty Terminal". Das Neubauprojekt soll 11.600 m² Fläche für Check-in, Zoll- und Einreiseschalter und einen Gepäckbereich bieten. Ein Parkhaus mit 900 Plätzen ist ebenfalls vorgesehen.

Cape Liberty war vor der Nutzung als Kreuzfahrt-Terminal jahrzehntelang eine Marinebasis. Seit Mai 2004 legen Kreuzfahrtschiffe in dem Manhattan/New York gegenüberliegenden Hafen von Bayonne an. Unter Cape Liberty & New York sind unsere Empfindungen aus dem Jahr 2012 zusammengefasst.

Das gegenwärtige Cape Liberty Cuise Terminal

Das neue Terminal entsteht neben der gegenwärtigen Abfertigungseinrichtung. Die Fertigstellung ist für den November 2014 geplant. Zukünftig werden ausschließlich die Schiffe der Royal-Caribbean-Gruppe am Terminal-Neubau abgefertigt werden. Die Kosten des Neubaus belaufen sich angabegemäß auf 55 Millionen US-Dollar. - Die Abbildungen zeigen das bisherige Terminal sowie eine Zeichnung, aus der hervorgeht, wie sich Planer die neuen Abfertigungsanlagen vorstellen.  

Terminal Cape Liberty - EntwurfszeichnungZeichnung: Terminal Cape Liberty©Royal Caribbean International

 

 

 

Autor: Karl W. P. Beyer
Redakteur