An der Nordspitze Jütlands liegt das malerische Skagen, die nördlichste Stadt Dänemarks. Neben langen Sandstränden besitzt die Stadt auch einen Hafen, den „Skagen Havn“. Er gilt als Dänemarks größter Fischereihafen. Und dort sollen zukünftig mehr Kreuzfahrtschiffe als jemals zuvor anlegen.

Man möge uns nachsehen, dass wir bislang noch nicht mit der Kreuzfahrt-Destination Skagen vertraut waren. Die nördliche Landspitze Dänemarks ist in unseren Augen vor allem ein attraktives Reiseziel für Strandliebhaber und Naturfreunde. Dass in der Zeit vom 18. Juni bis zum 12.9.2014 11 Anläufe von Kreuzfahrtschiffen auf der Homepage der Hafen-Betriebsgesellschaft von Skagen verzeichnet werden, das lässt uns staunen. Und nicht irgendwelche Schiffe lagen vor Skagen auf Reede, sondern die Crème de la Crème unter den Schiffen fand ins kleine Skagen. Mit dabei waren die MS Europa II, die Crystal Symphony und Cunards 90.000-Tonnen-Schiff Queen Victoria.

Skagen - Hafen

Noch mehr Schiffsanläufe wurden für das Jahr 2015 angekündigt. 15 Schiffe haben bislang für das kommende Jahr ihre Ankunft gemeldet. Allein Royal Caribbeans Brilliance of the Seas soll achtmal Skagen anlaufen. In der Summe rechnet die Hafenbehörde mit circa 24.000 Kreuzfahrt-Passagieren. Das entspräche bezogen auf die Passagiere einer Steigerung um 300 Prozent gegenüber der Saison 2014.

Skagen - Stadtzentrum

Mehr als 30 Millionen Euro wurden in die Hafenerweiterung gesteckt. Wie Hafendirektor Willy B. Hansen ausführte, sollen die Baumaßnahmen im Frühjahr 2015 abgeschlossen sein. Gebaut wurden Einrichtungen zur Aufnahme der Passagiere an den alten und neuen Kaianlagen.

Brilliance of the Seas vor Lerwik

Der bislang vor allem auf Fischverarbeitung ausgerichtete Hafen verbessert als Kreuzfahrt-Destination seine Stellung. Im Hinblick auf die vorgenommenen und noch durchzuführenden Investitionen wäre es der 8.000-Seelen-Gemeinde zu wünschen, dass nachhaltig Nutzen aus dem Engagement mit den Kreuzfahrern gezogen wird.

Autor: Karl W. P. Beyer
Redakteur