7 Casino-Kartenspiele, welche Sie vor Ihrer Kreuzfahrt lernen sollten

7 Kartenspiele, die Sie vor der Kreuzfahrt lernen sollten

Bereiten Sie sich auf eine Kreuzfahrt vor? Das ist sicherlich sehr aufregend. Ein paar Wochen auf dem blauen Meer, ein paar Stopps an schönen Hafenstädten und eine Menge Zeit, um sich einmal richtig zu entspannen.

Dabei wird die Reise aber auch niemals eintönig. Auf und unter dem Deck eines Kreuzfahrtschiffes gibt es hunderte Wege, sich zu unterhalten. Von Bars und Restaurants bis hin zu Musik-Clubs und Spielhallen gibt es einfach alles. Letztere Option ist besonders beliebt. Während manche Gäste Book of Ra kostenlos spielen, suchen sich andere einen bequemen Spieltisch

Falls Sie ein Spielefan sind, haben Sie jetzt noch die Chance, sich richtig vorzubereiten. Es gibt mehr als ein Dutzend Optionen für Kartenspiele an Bord, doch Sie wollen sicherlich keine Zeit auf Ihrer Kreuzfahrt verschwenden, sich mit den Regeln vertraut zu machen. Das könnte ungewollten Stress mit sich bringen und die Erfahrung ruinieren. Daher wollen wir Ihnen noch vorab sieben Kartenspiele vorstellen, die Sie auf Ihrer Kreuzfahrt spielen könnten.

carnival horizon willemstad

Carnival Horizon Willemstad Curaçao


 

Poker

Da Poker das vielleicht beliebteste Kartenspiel auf der Welt ist, finden Sie mit Sicherheit eine Vielzahl von Pokertischen auf dem Kreuzfahrtschiff. Poker ist aber nicht gleich Poker. Es gibt dutzende unterschiedliche Spielvarianten. Auch in dem Fall, dass Sie bereits Poker gespielt haben, könnten die Ihnen bekannten Regeln für eine völlig andere Variation gelten. Wenn Sie Poker auf Ihrer Fahrt spielen wollen, sollten Sie am besten die Regeln von Texas Hold'em lernen. Diese Variante ist die am weitesten verbreitete und relativ einfach zu erlernen.

Der Dealer verteilt bei Spielbeginn zwei Karten an jeden Spieler. Ein Spieler wird zum Big Blind und ein anderer zum Small Blind auserkoren. Beide von ihnen sind gezwungen, in dieser Runde Einsätze zu tätigen. Alle anderen Spieler sehen sich ihre Handkarten an und entscheiden sich, ob sie mitgehen, erhöhen oder ihre Karten falten (für diese Runde aussteigen). Der Dealer deckt nun drei verdeckte Karten auf und der Prozess wiederholt sich. Falls zwei oder mehr Spieler im Spiel bleiben, wenn die fünfte Karte aufgedeckt wird, beginnt der Showdown.

Sie decken nun ihre Handkarten auf und schauen, ob sie mit Hilfe der offenen Gemeinschaftskarten eine möglichst gute Kombination bilden können. Wer immer die beste Hand vorweisen kann, darf sich alle Chips einsacken, die in der Mitte des Tisches liegen. Das Spiel macht eine Menge Spaß und Sie sollten probieren, ob es etwas für Sie ist. Für mehr Abwechslung gibt es auch noch andere Spielvarianten wie Stud und Omaha.

Rommé

Auch, wenn Rommé vielleicht nicht als Casinospiel bekannt ist, finden Sie auf dem Kreuzfahrtschiff sicherlich einige Partner. Das Spiel ist vor allem in Deutschland beliebt und ein Großteil der Deutschen kennt die Regeln. Jeder Spieler hat 13 Karten auf der Hand und muss diese schnellstmöglich loswerden. Um dies zu bewerkstelligen, muss man bestimmte Kombinationen bilden. Hierbei handelt es sich um sogenannte Folgen oder Sätze. Sobald ein Spieler seine letzte Handkarte abwirft, werden alle übrigen Hände ausgewertet und man erhält dementsprechend Punkte. Der Spieler mit dem niedrigsten Punktestand gewinnt die Runde.

Blackjack

Blackjack ist eines der beliebtesten Casino-Kartenspiele auf der Welt und sowohl in landbasierten, als auch virtuellen Spielhallen populär. Die Regeln sind relativ einfach zu verstehen. Der Dealer teilt sich und dem Spieler jeweils zwei offene Karten aus. Jede Karte hat einen bestimmten Punktewert. Der Spieler versucht jede Runde, so nah wie möglich an eine Punktzahl von 21 zu kommen und jene des Dealers zu übertreffen, indem er weitere Karten zieht. Es ist aber Vorsicht geboten, denn wer eine Punktzahl von 21 oder höher erreicht, verliert sofort die Runde.

Baccara

Baccara, auch als Baccarat bekannt, sieht Blackjack in seiner Spielweise relativ ähnlich. Ein Spieler versucht, die Handkarten des Dealers zu übertreffen, ohne aber dabei die maximale Punktzahl von 9 zu überschreiten. Im Gegensatz zu Blackjack gibt es hier jedoch ein maximales Kartenlimit von drei, womit die Spielrunden durchschnittlich noch schneller sind. Die Wertungen der Karten unterscheiden sich bei Baccarat allerdings deutlich. Asse sind einen Punkt wert, die 10 und die Bildkarten haben keine Punktzahl und die Kartenwerte 2 bis 9 haben ihre aufgedruckten Werte.

Skat

Das deutsche Kartenspiel Skat hat einen Spielablauf, der zwar erst kompliziert wirkt, in Wirklichkeit aber doch ziemlich einfach zu erlernen ist. Es handelt sich um ein Spiel für drei Spieler. Bei Spielbeginn wird ausgelost, welche zwei Teilnehmer sich als Team zusammenschließen und welcher alleine spielt. Nun geht es reihum und jeder Spieler legt eine Karte in die Mitte des Tisches und der Stich beginnt. Derjenige, dessen Karte den höchsten Wert hat, darf die Stichkarten vor sich legen. Alle Karten haben einen Punktewert und wenn der Alleinspieler am Ende des Games mindestens 61 Punkte (Augen) vor sich liegen hat, gewinnt er. Da es aber insgesamt 120 Augen gibt, müssen die Teamspieler nur eine kombinierte Anzahl von 60 Augen besitzen, um zu gewinnen.

Bridge

Bridge hat große, prinzipielle Ähnlichkeit mit Skat. Anstatt von drei Spielern treffen hier zwei Teams aus jeweils zwei Spielern aufeinander. Das Bridge-Spiel wird in zwei Phasen unterteilt: die sogenannte "Reizung" und das eigentliche Kartenspiel. Bei der Reizung wetten die Spieler, wie viele Stiche sie brauchen, um zu gewinnen. Der Dealer entscheidet im Laufe der Reizung, wann das Spiel beginnen kann. Nun versuchen die zwei Paare, mindestens genauso viele Stiche zu bilden, wie sie in der Reizung festgelegt haben. Die Regeln bei Bridge sind weitaus komplexer als die bei Skat, also sollten Sie auf eigene Faust recherchieren, um das Spiel zu erlernen.

Solitär

Zuletzt gibt es Solitär. Das Tolle an dem Spiel ist, dass Sie dieses mit einem Kontrahenten oder alleine spielen können. Bei Spielbeginn werden die Karten in einer Keilformation verdeckt positioniert, wobei die oberste Karte auf jedem Stapel offen liegen bleibt. Nun müssen Sie den Wertungsregeln entsprechend die obersten Karten von Stapel zu Stapel bewegen, wobei die dabei enthüllten Karten immer aufgedeckt werden. Das Spiel ist gewonnen, wenn alle Karten der Reihenfolge nach geordnet sind.

 

Dies waren sieben Kartenspiele, die Sie auf Ihrer nächsten Kreuzfahrt spielen könnten. Manche von ihnen sind simpel, andere hingegen benötigen etwas Übung und Geduld. Es gibt zudem noch viele andere Spiele, die Sie in dem Casinobereich des Kreuzfahrtschiffs spielen können. Manche Passagiere werden Roulette spielen, während andere Sportwetten abgeben. Setzen Sie sich doch zur Abwechslung dazu und fiebern beim Aufstieg der Fußballmannschaft mit. Wenn Sie dabei ein paar neue Freunde kennenlernen, können Sie diese ja zu einem Kartenspiel einladen.


Weiterführende Artikel