Blockchain und Tourismus: Ein untrennbares Powerteam

Blockchain und Tourismus: Ein untrennbares Powerteam

Die Tourismusbranche erholt sich weltweit langsam wieder von den Folgen der Corona-Pandemie. Um auf dem Stand der Technik zu bleiben, hat die Tourismusbranche speziell in den Bereichen Blockchain und Krypto aufgeholt. Viele neue Aktionen, die Unternehmen und Reisenden Vorteile bringen, sind erst durch Blockchain-Anwendungen möglich geworden.

ferienkonzepte

Ein kurzer Überblick: Sind Krypto und Blockchain das Gleiche?

Kryptowährungen sind seit 2009 ein Phänomen: Im Jahr 2009 wurde die Mutter der Kryptocoins, der erste Bitcoin geschürft. Bis heute haben sich zum Bitcoin weitere hundert Kryptowährungen gesellt, die alle weltweit gehandelt werden. Smarte Algorithmen haben das Trading automatisiert. Die Folge: Die digitalen Währungen stoßen in immer mehr Wirtschaftsbereichen auf Interesse.

Viel faszinierender ist allerdings die Technologie, auf der der Bitcoin basiert. Die Blockchain ist eine dezentrale Datenbank, die aus verschiedenen Datenblöcken besteht, die aufeinander aufbauen. Das System ist nicht auf einem einzelnen Server gespeichert, sondern verteilt sich weltweit auf viele unterschiedliche Server. Das – und das System der aneinanderhängenden Blöcke – sorgen für eine extrem hohe Datensicherheit und Transparenz.

Dieses Speichersystem eignet sich nicht nur für Finanztransaktionen. Es findet auch bei Smart Contracts und anderen Herausforderungen unterschiedlicher Branchen Anwendung.

Vorteile der Blockchain für Reisende und Tourismus-Unternehmen

Die neuen, mit der Blockchain einhergehenden Möglichkeiten lassen sich von vielen Tourismusverbänden und Organisationen nutzen. Einige Vorteile sind dabei besonders interessant.

tourismus blogchain

Gesteigerte Vernetzung dank Blockchain

Unterschiedliche Akteure der Branche lassen sich über geeignete Anwendungen wesentlich besser verbinden. Ein Beispiel dafür wäre die Vernetzung einer kompletten, vom Tourismus abhängigen Region. Nehmen wir ein Alpental in Bayern: Dort ließen sich Hotels, Unterkünfte, Reisebüros, die Anbieter lokaler Aktivitäten und die Verwaltung der Städte mit der Zielsetzung vernetzen, den Besuchern ein komplettes Reiseerlebnis zu bieten. Freie Zimmer sind in Echtzeit einsehbar, ebenso die Belastung der Sessellifte, Schwimmbäder oder anderer Einrichtungen.

Hohe Transparenz und Sicherheit

Die Blockchain ist extrem sicher und sehr transparent. Jede Aktion wird sofort auf diversen Servern gespeichert. Die Aktionen sind von allen Teilnehmern unabhängig einsehbar und können im Nachhinein kaum verändert werden. Das bedeutet in der Praxis, dass jeder Teilnehmer der Anwendung beispielsweise imstande ist, die verfügbaren Zimmer in einer bestimmten Region einzusehen. Buchungen werden in Echtzeit aktualisiert; Doppelbuchungen und Ähnliches werden verhindert.

Finanzielle Flexibilität

Der finanzielle Aspekt darf ebenfalls nicht ignoriert werden. Kryptowährungen sind bereits in der Tourismusbranche etabliert. Zwar ist dies noch nicht überall der Fall, doch es gibt viele sogenannte Kryptohotels, die digitale Währungen akzeptieren. Ähnlich sieht es bei Fluglinien und Reisebüros aus. Der Vorteil der Nutzung digitaler Währungen: Es entfällt die Umrechnung, da Bitcoin, Litecoin und Co. auf der ganzen Welt zum Tagessatz gehandelt und genutzt werden.

Drei Beispiele für den Einsatz der Blockchain-Technologie

Wir stellen drei Anwendungen vor, deren Businessidee auf der Blockchain-Technologie basiert:

Buchungen mit Winding Tree

Winding Tree ist ein Start-up-Unternehmen, das sich der verbesserten Konnektivität aller Teilnehmer im Tourismus widmet. Die Anwendung bringt verschiedene Akteure wie Hoteliers, Reiseveranstalter, Restaurants und Reisende zusammen, ohne jedoch von Mittelsleuten wie Expedia, Booking oder Airbnb abhängig zu sein. Der Vorteil für die Nutzer und die Unternehmen ist offensichtlich. Die Kosten und Gebühren werden gesenkt. Winding Tree nutzt in diesem Fall die Smart Contracts und das ERC Protokoll.

Große Träume in Dubai

Dubai ist ein Vorreiter für Modernität und Technologie. Das Land nutzt auch die Blockchain im Tourismus. Das Projekt “Dubai 10X” enthält einen B2B-Marktplatz, auf dem die Hotels des Wüstenstaates ihre Angebote präsentieren. Für die Reisenden wird es leichter, maßgeschneiderte Angebote zu generieren und die besten Preise zu filtern. In Dubai werden in Echtzeit Buchungen bestätigt, und Reisende nehmen die Auslastung der Hotels bereits in der Anwendung wahr.

Buchungsoptimierung bei TUI

Der weltweit größte Reiseveranstalter TUI experimentiert gleichfalls mit modernen Technologien, um die Nutzererfahrung zu verbessern. Ein spezielles Problem möchte TUI mit seiner Anwendung in den Griff bekommen: die Auslastung der unterschiedlichen Urlaubsgebiete. Während einige Regionen überlastet sind, gibt es woanders leere Betten im Überfluss.

Die Idee: Die Effizienz der Auslastung mit neuen Buchungssystemen zu verbessern. Es könnten zeitlich terminierte Aktionen gestartet werden, um wenig frequentierte Regionen ins Blickfeld der Urlauber zu rücken. Die Chancen, mit der Blockchain-Technologie konzernweit Vorteile zu erzielen, sind gegeben.

Tourismusbranche im Aufwind dank Blockchain

Obwohl immer noch Bedenken hinsichtlich der Verwendung von immer mehr digitaler Technologie bestehen, ist es schwer, die Bedeutung von Blockchain und Co. zu ignorieren. Um nur einige Beispiele zu nennen: Die Vorteile zeigen sich für die millionenschwere Tourismusbranche, in effizienteren und individuell konfigurierbaren Angeboten für Reisende oder in einer besseren Auslastung bei Hotels und Flügen. Werden die aktuellen Datenschutzbestimmungen befolgt, ziehen die Tourismusbranche und all ihre Akteure einen enormen gemeinsamen Nutzen aus der Blockchain-Technologie.


Weiterführende Artikel