Annähernd 25,8 Millionen Passagiere werden nach Schätzungen des internationalen Branchenverbands CLIA Kreuzfahrtschiffe im Jahr 2017 mit Kreuzfahrtschiffen reisen. Das Angebot ist breit gestreut. Es reicht von Luxuslinern über Premium- und Clubschiffe bis hin zu kleinen Expeditionsschiffen, die zu abgelegenen Destinationen fahren.

norwegian sun casino

Casino auf der Norwegian Sun


Die Gäste der Kreuzfahrtschiffe sind Genießer, Entdecker, Städtetouristen, Feinschmecker, Sportenthusiasten und vieles andere mehr. Sie alle schätzen Kreuzfahrten als eine überaus angenehme Reiseform, bei denen sie nach Strich und Faden umsorgt werden. Nach dem Auspacken des Gepäcks und der allfälligen Seenotrettungsübung beginnt das Verwöhn-Programm.

Entspannung steht bei vielen Kreuzfahrtgästen weit oben auf der Agenda. Mit breit gefächerten Sport-, Wellness- und Unterhaltungsangeboten entsprechen die Reedereien diesem Bedürfnis gern. Zur Bordunterhaltung tragen nicht zuletzt auch die Bordcasinos vieler Kreuzfahrtschiffe bei.

An Land ist das Angebot an Glücksspielen vielfältig: Staatlich konzessionierte Spielbanken und Automaten-Casinos, Online-Glücksspiele, Spielhallen oder einige Spielautomaten in der Kneipe um die Ecke sind uns vertraut. Auf Kreuzfahrtschiffen dominieren in den Bordcasino Tisch- und Automatenspiele.

Hier einige Sachverhalte zu den Casinos der schwimmenden Hotels:

Glücksspiele auf hoher See sind legal

Deutschland behandelt das Glücksspiel im Staatsgebiet sehr rigide. Das Veranstalten von Glücksspielen bedarf grundsätzlich einer behördlichen Erlaubnis. Im Gegensatz dazu regeln viele der Flaggenstaaten der Kreuzfahrtschiffe das Glückspiel an Bord der Schiffe in sehr großzügiger Manier. Daraus folgt: Auf Kreuzfahrtschiffen ist das Glücksspiel legal, vorausgesetzt, das Schiff fährt unter der Flagge eines Landes, in dem Glücksspiele ebenfalls legalisiert sind.

Kein deutsches Kreuzfahrtschiff fährt unter deutscher Flagge. Flaggenstaaten sind: Italien (Aida-Schiffe), Malta (TUI Cruises), die Bahamas sowie einige Karibikinseln. In all diesen Staaten wird das Glückspiel als ein Weg zur Generierung von Steuern gefördert. Das wiederum bedingt, dass in diesen Ländern auch die Spielbanken reguliert werden und Auflagen unterliegen. Spieler müssen nicht fürchten, unfair behandelt zu werden.

Während der Hafenliegezeiten gelten die Gesetze des jeweiligen Landes an Bord der Schiffe. Auf hoher See, also 24 Seemeilen vom Festland entfernt, gilt dagegen das internationale Seerecht. In dessen Geltungsbereich dürfen uneingeschränkt Glücksspiele angeboten werden.

Kleiderordnung

In vielen Casinos auf Kreuzfahrtschiffen ist eine bestimmte Kleiderordnung einzuhalten. Das ist die Gelegenheit, sich in Schale zu werfen. Für die Herren sind Hemd und Sakko ein Muss und auch die Damen sollten Abendgarderobe tragen.

Einführungen für Spielneulinge geboten

Nicht jeder kennt die Regeln von Poker, Blackjack und Roulette. Es ist natürlich möglich, sich bereits im Voraus mit den Spielen vertraut zu machen, da man klassische Casinospiele mittlerweile auf jedem Handy spielen kann. Damit auch Neueinsteiger sich sicher fühlen können, bieten viele Reedereien, darunter AIDA Cruises, ihren Gästen kurze Einführungen in die Welt der Casinospiele. Auf sechs Kreuzfahrtschiffen von AIDA-Cruises und den Schiffen der TUI Cruises werden verschiedene Roulettevarianten, Blackjack, Poker und Automatenspiele geboten.

princess cruises 271 majestic princess grand casino

Majestic Princess Grand Casino


Spezielle Poker-Kreuzfahrten

Regelmäßig werden spezielle Poker-Kreuzfahrten organisiert. In deren Verlauf werden Turniere veranstaltet und Workshops von Profis angeboten. Oftmals gibt es für diese Fahrten festgelegte Abläufe. Die Reise wird mit einem Einstiegsseminar begonnen und mit einem großen Turnier beendet. Einige Anbieter, wie Norwegian Cruise Line oder Royal Caribbean International, laden High Roller (Spieler mit sehr hohen Einsätzen) persönlich zu diesen Turnieren ein. Gratis Getränke und Verpflegung sind oftmals Teil des Angebots.

Glücksspiel-Treueprogramme

Viele Kreuzfahrt-Casinos bieten auch Treueprogramme an. Bei den verbundenen Unternehmen Norwegian Cruise Line, Oceania Cruises und Regent Seven Seas Cruises können Spieler an Automaten und Spieltischen Punkte gewinnen, die sie sammeln, am Ende der Fahrt gegen Bargeldprämien eintauschen oder auf die anderen Marken übertragen können.

Weitläufige und gut ausgestattete Spielcasinos an Bord findet man hauptsächlich auf US-amerikanische Kreuzfahrtschiffen. Ein noch breiteres Angebot bieten die für den asiatischen Kreuzfahrtmarkt konzipierten Schiffe, wie die Majestic Princess. Allerdings besitzt nicht jedes Kreuzfahrtschiff auch ein Bordcasino. Die auf Familienkreuzfahrten spezialisierte Disney Cruise Line bietet an Bord ihrer vier Schiffe generell keine Glücksspiele an.