Visumbestimmungen bei Kreuzfahrten in den USA und der Karibik

Visumbestimmungen bei Kreuzfahrten in den USA und der Karibik

Bei Kreuzfahrten in fernen Ländern müssen örtliche Einreisebestimmungen beachtet werden. In einigen Ländern in Nordamerika bzw. der Karibik gilt eine Visumpflicht. Diese gilt sowohl dann, wenn man an Land gehen möchte, als auch bei einem Transit während der Anreise.

fort lauderdale new river boote

Fort Lauderdale - Boote auf dem New River


Kreuzfahrten in der Karibik

Die Karibikinseln sind unter deutschen Urlaubern das beliebteste Reiseziel für eine Kreuzfahrt. Die Region wird in erster Linie mit ultimativer Entspannung, von Palmen gesäumten Alleen, Cocktails auf Sandstränden und türkisblauem Wasser assoziiert. Damit ist ein ideales Rezept für eine erholsame und aufregende Kreuzfahrt geschaffen.

Die Karibik setzt sich aus Duzenden unabhängigen Inselstaaten sowie Überseegebieten Großbritanniens, Frankreichs, der USA und den Niederlanden zusammen. Zu den unabhängigen Karibikinseln gehören Länder wie Jamaika, Grenada oder Haiti. Deutsche Staatsangehörige können ohne Visum bis zu 90 Tage zu den meisten Karibikinseln reisen, mit Ausnahme von Kuba und den US-amerikanischen Überseegebieten. Bei den übrigen Karibikinseln müssen Reisende aus Deutschland bei der Einreise lediglich den Reisepass vorlegen und dürfen das Land dann für einen begrenzten Zeitraum, der zumeist 90 Tage beträgt, frei besuchen.


 

Einreisebestimmungen Kuba und die USA

Wer eine Kreuzfahrt nach Kuba plant, sollte im Voraus eine sogenannte Touristenkarte beantragen. Dies ist eine bestimmte Art von Visum, die bei der kubanischen Botschaft oder online beantragt werden kann. Zudem müssen Reisende sich vor Reiseantritt über die Online-Plattform D’Viajeros registrieren.

Personen, die in die USA oder das Überseegebiet der USA reisen, müssen über ein gültiges Visum oder ein ESTA verfügen. Reisenden aus Deutschland wird generell empfohlen, die ESTA USA online zu beantragen, denn das ist die einfachste Art, die Visumpflicht zu erfüllen. Da unter anderem Puerto Rico, Hawaii und die US-amerikanischen Jungferninseln zu den USA gehören, muss für Reisen auf diese Inseln ein ESTA beantragt werden.

Diverse Angebote an Karibikkreuzfahrten

curacao mathey wharf ms rotterdam koningin emmabrug

Curacao - Mathey Wharf mit MS Rotterdam und Koningin Emmabrug


In der Karibik werden unzählige Kreuzfahrten angeboten, die unterschiedliche Längen umfassen und verschiedene Strecken verfolgen. Dabei werden häufig auch Länder in Mittelamerika bzw. die USA angesteuert. Viele längere Kreuzfahrten beginnen in Florida, in den USA, aber es gibt auch Kreuzfahrten, die direkt von den Karibikinseln selbst starten. Darüber hinaus werden auch Transatlantikkreuzfahrten angeboten, die an europäischen Häfen beginnen.

Unabhängig von der genauen Reisestrecke, sollte man sich alle Länder notieren, in denen man anlegt und prüfen, welche Einreisebestimmungen jeweils gelten. Außerdem ist es wichtig, auch die geltenden Bestimmungen in den Ländern zu prüfen, über die man anreist. Auch im Falle eines Flughafentransits ist in manchen Ländern ein Visum erforderlich, etwa in den USA. Für Reisende aus Deutschland reicht in dem Fall das ESTA aus, was allerdings bereits vor der Abreise beantragt werden sollte.

Sonderregelungen bei Zwischenstopps in den USA

Wenn man während eines beliebigen Zeitpunktes der Reise das Hoheitsgebiet der USA betritt, sei es nur für einen kurzen Aufenthalt oder eine Zwischenlandung, sollte man sich über einige besondere Einreisevorschriften bewusst sein. So ist in jedem Fall ein gültiger biometrischer Reisepass sowie ein Visum oder ein ESTA erforderlich. Mit einem ESTA darf man sich bis zu 90 Tage am Stück in den USA aufhalten. Dabei sollte beachtet werden, dass Zwischenaufenthalte in den Nachbarländern der USA oder der Karibik zu den 90 Tagen hinzugezählt werden. Reist man also zunächst für 10 Tage in die USA, daraufhin 50 Tage lang durch die Karibik und dann wieder in die USA, darf man sich danach nur noch höchstens 30 Tage im Land aufhalten.

Kuba-Reisende sollten sich besonders gut vorbereiten, wenn sie auch in die USA oder ein Überseegebiet der USA einreisen möchten. Bei einem Voraufenthalt in Kuba ist es nämlich nicht erlaubt, mit einem ESTA in die USA einzureisen. In diesem Fall sollte Kontakt mit der US-amerikanischen Botschaft oder dem Konsulat aufgenommen und ein spezielles Visum beantragt werden.


Weiterführende Artikel