Autor: Karl W. P. Beyer

Eine Mittelmeer-Kreuzfahrt bringt es manchmal mit sich, dass das Schiff in Civitavecchia, Roms historischem Hafen, anlegt. In diesem Fall steht regelmäßig Rom auf der Agenda.

Fragt sich, wie hinkommen?

Keine Sorge, die Kreuzfahrtanbieter nehmen sich unser an, indem sie uns gern überteuerte Fahrten nach Rom anbieten. Zu den preiswerteren Angeboten unter den Romtouren zählt noch der Shuttlebus vom Liegeplatz in Civitavecchia bis zum Petersdom. Ohne Führung versteht sich. Einige Stunden später wird man wieder aufgepickt und zurück zum Schiff gefahren. Den Luxus darf man beispielsweise bei MSC Kreuzfahrten mit 49,00 Euro bezahlen.

Es geht auch anders. Wir empfehlen, mit den Zügen der Trenitalia nach Rom zu fahren. Civitavecchias Hafenbehörde bietet im weitläufigen Hafengebiet kostenlose Shuttlebus-Fahrten zwischen den Kreuzfahrtschiffen und dem Hafenausgang an. - Am Hafenausgang angekommen nehmen wir das Sammeltaxi zum Bahnhof. Im Jahr 2017 werden pro Fahrgast fünf Euro pro Fahrgast gefordert. Natürlich kann man zum Bahnhof laufen. Geschätzte Wegstrecke 1,5 bis 2 Kilometer.

Bahnhof von Civitavecchia

Bahnhof von Civitavecchia


Am Automaten, am Schalter oder im Tabacchi kaufen wir unsere Fahrkarten. Ziel Roma Termini. 2017 kostet die Hin- und Rückfahrt circa 10,00 Euro. Wer vor dem Bahnhof im Reisebüro seine Karten kauft, zahlt etwas mehr. Dafür muss er aber absolut nicht warten. Die Fahrtzeit beträgt circa eine Stunde.Diejenigen, die den Petersdom und dessen nähere Umgebung sehen möchten, steigen in Roma San Pietro aus. Eine Viertelstunde Fußweg trennt die Station vom Petersdom.

Sie sind Agnostiker, Ihnen ist nicht nach dem Petersdom? Sie möchten zum Kolosseum und zum Forum Romanum? In diesem Fall fahren Sie zwei Stationen weiter und steigen an der Station Roma Ostiense aus. Von dort gehen Sie nach links zur U-Bahn–Station Piramide, sie ist nicht zu übersehen, und fahren in Richtung Termini noch zwei Stationen bis zur Station Colosseo. Diese liegt dem Kolosseum gegenüber. Auch in der Metro kann gar nichts schief gehen. Die U-Bahn-Fahrkarten kosten 1,50 Euro. Gekauft werden sie an Automaten, die multilingual, u. a. auf Deutsch, den Wünschen der Gäste folgen

Den zentralen und berühmten Bahnhof Roma Termini empfehlen wir ungern. Die Züge von/nach Civitavecchia kommen außerhalb des Bahnhofs an und fahren auch außerhalb des Bahnhofs ab. Der Weg vom und zum Zug zieht sich schier endlos. Die hauptsächlichen Sehenswürdigkeiten Roms, der Petersdom, das Augustusmausoleum, die Engelsburg, das Pantheon, usw. usf, erschließen gut von den beiden vorgenannten Stationen.

Wir empfehlen auch unsere Artikel: