AIDAaura verlässt im September 2023 die AIDA-Flotte

AIDAaura verlässt im September 2023 die AIDA-Flotte


5. Januar 2023 – Nach mehr als 20 Einsatzjahren sondert AIDA Cruises die in die Jahre gekommene AIDAaura aus. Aus diesem Anlass startet AIDA Cruises für das Schiff eine neunmonatige Farewell-Saison.

Nach Angaben der Reederei hat das im April 2003 in Rostock-Warnemünde getaufte Kreuzfahrtschiff seit seiner Taufe über 800 Reisen zurückgelegt. Angeblich sind annähernd eine Million Gäste mit der AIDAaura gereist. Mit der Farewell-Aktion möchte AIDA Cruises das klassische Schiff noch einmal in die Erinnerung seiner Fans zurückbringen.

AIDAaura im Hafen von Tallinn

AIDAaura im Hafen von Tallinn


AIDAaura startet am 9. Januar 2023 in Kapstadt zur ersten von insgesamt vier 14-tägigen Südafrika- & Namibia-Reisen. Daran schließt sich am 6. März 2023 eine 27-tägige Überführungsreise von Kapstadt nach Hamburg an. In Hamburg beginnt im April die zum Nordkap führende „Große Norwegenrundreise“. Außerdem stehen zwei neue 7-tägige Reisen ab/an Hamburg zu Norwegens Fjorden und nach Schottland auf dem Programm.

Von Mitte Mai bis Anfang Juli 2023 besucht AIDAaura auf verschiedenen Reisen ab/an Hamburg Westeuropas Flüsse, Großbritannien, Frankreich oder Irland. Spannende Ziele sind Saint Malo in Frankreich, Edinburgh und in der Nähe von Invergordon/Schottland Loch Ness. Weitere Destinationen sind Falmouth in Südengland, die Orkney Inseln, die Isle of Skye sowie die Äußeren Hebriden. 

Im Juli und August 2023 bricht das Schiff ab Hamburg und Bremerhaven zu 21-tägigen Kreuzfahrten nach Island und Grönland auf. In den Reisen sind Passagen entlang der Gletscher und Eisberge im Prins-Christian-Sund oder der Diskobucht enthalten. 

Die allerletzte Reise der AIDAaura führt vom 9. bis 21. September 2023 ab/an Bremerhaven u.a. auf der Themse bis nach Tilbury vor London, in Frankreich auf der Seine bis nach Rouen oder in Belgien auf der Schelde nach Antwerpen.

AIDAaura Kreuzfahrt Angebote

Übersicht aller AIDAaura Kreuzfahrten

Publish modules to the "offcanvas" position.