Anthem of the Seas - im Zentrum des Sturms


13.02.2016 – Der Beweis wurde angetreten: Royal Caribbeans Anthem of the Seas ist sturmtauglich. Am vergangenen Sonntag, dem 7. Februar 2016, geriet das 348 Meter lange und 41 Meter breite Schiff mit knapp 6.000 Menschen an Bord auf dem Weg von Cape Liberty/ Bayonne zu den Bahamas in extrem schweres Wetter. Das Schiff fuhr vor der Küste von North Carolina in einen Sturm von Hurrikan-Stärke. Die Kreuzfahrt wurde wegen gravierender Sturmschäden am Schiff abgebrochen.

Viele der Passagiere beschrieben die Lage als furchteinflößend. Manche der Passagiere glaubten, das Schiff würde sinken. Die US-Coast Guard beurteilte die Lage in mehreren Statements allerdings nüchterner. Der Küstenwache zufolge geriet das Schiff am Sonntag in einen Sturm mit bis zu 193 km Windgeschwindigkeit und 12 Meter hohen Wellen. Die Behörde stellt fest, dass niemals die Gefahr des Untergangs bestanden hätte. Der Kapitän und die Mannschaft hätten sich als professionell und kompetent erwiesen.

Anthem of the Seas in CadizAnthem of the Seas in Cadiz - Bei besserem Wetter

Zwar gab es zuvor Sturmwarnungen für die Region des Mittleren Atlantiks; die Sturmstärke wurde jedoch nur mit etwa 100 Stundenkilometern vorausgesagt. Das linke Azipod-Antriebssystem fiel infolge des Sturms aus. Das Schiff musste in der Folge nur mit einem Propeller manövrieren. Als sonstige Schäden wurden geborstene Glasscheiben, beschädigte Einrichtungen, zerbrochenes Porzellan, abgerissene Metallteile und Wasserschäden konstatiert. Die Küstenwache ordnete diese Beschädigungen lediglich als „kosmetisch“ ein. Zudem wurden vier Passagiere leicht verletzt. Am Mittwoch traf das Schiff wieder in Cape Liberty ein.

Am gestrigen Freitag inspizierte die Coast Guard das Schiff. Die Behörde berichtet, dass der beschädigte Azipod ausgetauscht wurde. Außerdem wurden die Rettungseinrichtungen des Schiffs begutachtet. Royal Caribbean International bedauert die Geschehnisse und bittet die Gäste und die Crew um Entschuldigung. Die Lehre aus dem Zwischenfall sei, dass die unternehmensinternen Richtlinien zur Vermeidung von Stürmen verbessert würden. Dies scheint notwendig zu sein, denn in den sozialen Medien ist zu lesen, dass die Anthem of the Seas bereits einen Monat zuvor in einen heftigen Sturm geriet. - Zur Besänftigung der Gäste wird denen der Reisepreis zu 100 Prozent erstattet. Außerdem erhalten sie einen Discount in Höhe von 50 Prozent, der auf eine neue Reise anzurechnen ist. 

 

 

 

Publish modules to the "offcanvas" position.