Feuer an Bord der Grandeur of the Seas


28.05.2013 – Montag Morgen um 2:50 Uhr Ortszeit brannte es im Mooring Deck der Grandeur of the Seas. Das Feuer im Festmacher-Bereich des Schiffs konnte nach zwei Stunden gelöscht werden. Die Systeme des Cruiseliners arbeiteten nach dem Brand ordnungsgemäß. Alle 2.224 Passagiere und 796 Besatzungsmitglieder blieben unverletzt. Zwei Personen mussten auf der Krankenstation wegen anderer Leiden behandelt werden. Die Gäste wurden an die Musterstationen beordert. Gegen 7:15 Uhr konnten sie in ihre Kabinen zurückkehren. Das Schiff wurde zur Untersuchung auf etwaige Schäden nach Freeport auf den Bahamas dirigiert. Fotos zeigen das Schiff mit erheblichen Brand- und Rauchschäden achtern im Bereich des dritten und vierten Decks.

Die Grandeur of the Seas gehört zur Flotte der Royal Caribbean International. Die Reederei teilte inzwischen mit, dass die Reise abgebrochen werden muss. Es wird zur Zeit daran gearbeitet, die Passagiere nach Baltimore, Maryland, zurückzubringen. Die für Freitag den 31. Mai geplante nächste Kreuzfahrt wurde abgesagt. Die auf diese Reise gebuchten Gäste dürfen mit einer vollen Erstattung der Reisekosten rechnen. Zudem erhalten sie einen Nachlass in Höhe von 50 Prozent des für die Kreuzfahrt am 31.05. gezahlten Reisepreises, wenn sie sich für eine neue Fahrt mit Royal Caribbean entscheiden.

Den Gästen der am 24. Mai gestarteten Reise wird der Reispreis in voller Höhe zurückgezahlt. Des Weiteren erhalten sie eine Vergütung in Höhe von 100 Prozent des gezahlten Reisepreises, wenn sie sich für eine neue Fahrt mit Royal Caribbean entscheiden.

Grandeur of the Seas in Colon

Die knapp 280 Meter lange Grandeur of the Seas fährt unter der Flagge der Bahamas. Sie ist seit dem Jahr 1996 in Dienst und war erst vor Kurzem für 48 Millionen US-Dollar revitalisiert worden.


Video: Feuer Grandeur of the Seas

 

 

Publish modules to the "offcanvas" position.