Fincantieri¬-Werft in Marghera dockt Norwegian Prima aus

Fincantieri-Werft in Marghera dockt Norwegian Prima aus


13. August 2021 – Heute wurde bekannt, dass das neue Flaggschiff der Norwegian Cruise Line, die Norwegian Prima, in einer Fincantieri-Werft aufgeschwommen ist. Die Außenarbeiten am 18. Schiff der NCL-Flotte sind abgeschlossen. Von nun an wird der Innenausbau des Kreuzfahrtschiffs mit Hochdruck vorangetrieben. Im Sommer 2022 wird die Norwegian Prima an NCL übergeben und ihren Betrieb aufnehmen.

Die Norwegian Prima wird als erstes von sechs Schiffen der Prima-Klasse gebaut. Die neue Schiffsklasse präsentiert sich mit folgenden Eckdaten:

  • Länge: 295 Meter
  • BRZ: 124:500
  • Kapazität bei Doppelbelegung: 3.215 Gäste.

Die Reederei wertet die Norwegian Prima – abseits der mit Neueinführungen verbundenen gewohnten Floskeln (bahnbrechend, außergewöhnlich …) – als das geräumigste neue Kreuzfahrtschiff in der Premium-Kreuzfahrtkategorie. Es bietet viel Platz auf dem Außendeck sowie geräumige Kabinen.Norwegian Prima vor dem AusdockenNorwegian Prima vor dem Ausdocken ©Filippo Vinardi


NCL verspricht ihren Gästen „zahlreiche Premieren in der Geschichte der Reederei“. Gemeint ist damit der rund um das Schiff führende Ocean Boulevard auf dem achten Deck. Die Fläche entspricht 4.000 Quadratmetern und bietet Raum für Restaurants sowie Flächen für Aktivitäten.

Neu sind der Infinity Beach mit zwei Pools, einer auf jeder Seite des Schiffs, und die beiden Oceanwalk-Glasbrücken, wie man sie von Princess-Cruises-Schiffen kennt.

Ebenfalls neu ist die Indulge Food Hall. Sie ist die erste gehobene Open-Air-Food Hall der Marke. In elf verschiedenen Einrichtungen werden den Gästen auf dem Ocean Boulevard vielerlei Menüs unterschiedlicher kulinarischer Richtungen sowie eine Auswahl an Innen- und Außensitzplätzen offeriert. Auf dem Boulevard finden noch drei weitere Restaurants Platz: Onda By Scarpetta, Los Lobos und The Local Bar & Grill.

Norwegian Prima - Indulge Foodhall - Rendering

Norwegian Prima - Indulge Foodhall - Rendering © Norwegian Cruise Line


Erwähnenswert ist ebenfalls der auf acht Decks gelegene Komplex „Haven by Norwegian“. Die 107 Suiten wurden im Heckbereich des Schiffes platziert. Deren Gäste nutzen die für sie reservierte Gemeinschaftsbereiche und separate Aufzüge. Zum „Haven“ gehört ohne Frage ein weitläufiges Sundeck, ein neuer Infinity-Pool sowie ein neugestalteter Außen-Spa-Bereich.


Zwischen dem 17. August und dem 13. September 2022 macht Norwegian Prima  mehrere achttägige Reisenn ab Amsterdam und Kopenhagen. Reiseziele sind Nordeuropa, die Norwegischen Fjorde und die Ostsee-Region. Im folgenden Herbst und im Winter tourt das Schiff zu den Bermudas und in die Karibik. Bleibt zu hoffen, dass SARS-Cov-19 der Reederei keinen Strich durch die Rechnung macht.

zur Übersicht der Norwegian Prima Angebote