MEYER WERFT: Carnival ordert fünftes Schiff der Excel-Klasse

MEYER WERFT: Carnival ordert fünftes Schiff der Excel-Klasse


26. März 2024 – Die in Miami/Fl. ansässige Carnival Cruise Line orderte bei der MEYER WERFT ein fünftes Kreuzfahrtschiff der Excel-Klasse. Erst im Februar dieses Jahres bestellte Carnival ein viertes Excel-Klasse-Kreuzfahrtschiff bei der Papenburger Werft.

Kreuzfahrtschiffe der Excel-Klasse verfügen über LNG-Antrieb, sind mit annähernd 180.000 BRZ vermessen, 344 Meter lang und bieten 6.400 Passagieren Raum. Seit 2018 haben der Papenburger Werftbetrieb und der finnische Ableger MEYER TURKU neun Kreuzfahrtschiffe mit LNG-Antrieb für vier Kreuzfahrtlinien im Portfolio der Carnival Corporation auf einer gemeinsamen technischen Plattform gebaut. Die beauftragten zwei neuen Kreuzfahrtschiffe entstehen auf dieser Plattform. Die Werft liefert die Schiffe in 2027 und 2028 ab.

Carnival Excel-Klasse-Kreuzfahrtschiffe

Carnival Excel-Klasse-Kreuzfahrtschiffe Foto: © MEYER WERFT


Christine Duffy, Präsidentin von Carnival Cruise Line, äußert sich zu der Beauftragung wie folgt: „Seit der Einführung der Mardi Gras im Jahr 2021 und der anschließenden Erweiterung mit der Carnival Celebration im Jahr 2022 und der Carnival Jubilee im Jahr 2023 sorgen diese Schiffe der Excel-Klasse für Begeisterung, Nachfrage und hohe Gästezufriedenheit.“ Und weiter: „Die Flotte der Excel-Klasse von Carnival wird bald aus einem Quintett dieser sehr beliebten Schiffe bestehen, die hervorragende Annehmlichkeiten für die Gäste und eine enorme Betriebseffizienz bieten.“

Carnival Jubilee - Emsüberführung

Carnival Jubilee - Emsüberführung Foto: © MEYER WERFT


Die MEYER WERFT steht auf dem Standpunkt, dass der zweite große Auftrag innerhalb weniger Wochen die Trendwende im Kreuzfahrtmarkt beweist. Der Markt hat das Rekordniveau von 2019 wieder erreicht und teilweise überschritten. Die Werft resümiert, das das Auftragsbuch der MEYER WERFT derzeit sechs Kreuzfahrtschiffe, ein Forschungsschiff und den Stahlbau für vier Offshore-Konverterplattformen umfasst.

Der Auftrag steht noch unter einem Finanzierungsvorbehalt. Im Laufe des Jahres wird die Finanzierung des Vorhabens abgeschlossen sein. Eine Formsache, bei einem Auftraggeber wie der Carnival-Gruppe.