MS Hamburg – im Winterprogramm drei Antarktiskreuzfahrten

MS Hamburg – im Winterprogramm drei Antarktiskreuzfahrten


11. September 2023 – Die MS Hamburg ist ohne jeden Zweifel Deutschlands kleinstes Hochsee-Kreuzfahrtschiff. Am 4. Dezember 2023 startet MS Hamburg von Santiago de Chile zu drei spektakulären Kreuzfahrten in Richtung Antarktis.

Der Bremer Veranstalter Plantours Kreuzfahrten richtet drei spektakuläre Kreuzfahrten von 19, 16 und 29 Tagen Dauer aus. Das 144 Meter lange Schiff bietel maximal 400 Passagieren eine angemessene Bleibe auf hoher See. Für Hochseekreuzfahrten steht der Reederei ausschließlich die MS Hamburg zur Verfügung. Das Unternehmen steht grundsätzlich vor der Herausforderung, interessante und spannende Routen zu finden. Und die drei Routen haben es in sich.

MS Hamburg im Hafen von Barbados

MS Hamburg im Hafen von Barbados


Die Antarktis-Saison startet in Santiago de Chile zu einer 19-tägigen Reise. Die Fahrt führt entlang der Westküste Südamerikas, durch die chilenischen Fjorde und die Magellanstraße in die Antarktis. Die Fahrt endet in Ushuaia/Argentinien.

Die nächste Kreuzfahrt dauert 16 Tage. Sie führt von Ushuaia zu den Falklandinseln, in die Antarktis und zurück nach Ushuaia.

Ushuaia - Avenida San Martin

Ushuaia - Avenida San Martin


Die dritte und mit 29 Tagen längste Reise startet erneut in Ushuaia und führt zuerst zum Kap Hoorn. Danach stehen die Antarktis, Südgeorgien und die Insel Tristan da Cunha auf der Routenliste. Die Kreuzfahrt endet in Kapstadt/Südafrika.

Die Flüge ab/bis Deutschland sind für die drei Antarktis-Reisen im Reisepreis inkludiert. Und es versteht sich, dass Anlandungen mit bordeigenen Zodiacs erfolgen.