MSC Cruises - MSC Lirica in Shanghai


02.09.2015 – Am 21. August dieses Jahres berichteten wir über den Eintritt der MSC Crociere S. A. in Asiens boomenden Kreuzfahrtmarkt. Das US-Kreuzfahrtmagazin „Cruise Industrie News“ informierte nun detaillierter über die China-Pläne des weltweit größten in Privatbesitz befindlichen Kreuzfahrt Unternehmens.

Demnach wird MSC Cruises die derzeit im Umbau befindliche MSC Lirica in Shanghai stationieren. Von dort aus werden - beginnend ab Mai 2016 - das ganze Jahr über Kreuzfahrten für den chinesischen Markt angeboten. Damit das ehrgeizige Programm gelingt, hat MSC eine zweijährige Partnerschaft mit der auch in Deutschland ansässigen CAISSA Touristic Group geschlossen. Es ist das erste Mal, dass eine solche Kooperation mit einem führenden chinesischen Tour Operator geschlossen werden konnte. Da MSC jedoch bereits Geschäftsverbindungen mit chinesischen Veranstaltern unterhält, wird das Unternehmen auch mit anderen Firmen zusammenarbeiten. Die hauptsächliche Verantwortung, die MSC Lirica im chinesischen Markt zu platzieren, liegt jedoch bei der CAISSA-Gruppe. Das Abkommen wurde bereits im vergangenen Januar paraphiert. Bevor die Dienste in China aufgenommen werden, bleiben beiden Unternehmen zur Umsetzung circa 1 ½ Jahre Vorbereitungszeit.

MSC Lirica in Hamburg

Im Laufe der beiden letzten Jahre hat MSC Cruises im Rahmen des Renaissanceprogramms die vier Schiffe der „Lirica-Klasse“ verlängern und umbauen lassen. Als letztes Schiff wird zurzeit noch die MSC Lirica umgebaut und dabei speziell den Bedürfnissen des chinesischen Marktes angepasst. Beschlossen ist, dass mehr als 30 Prozent der Lirica-Crew „Mandarin“ spricht. In Shanghai wird zudem ein Trainings Center für Mitarbeiter eingerichtet. Die Kommunikation mit den Passagieren erfolgt ausschließlich in „Mandarin“, der offiziellen Sprache der Volksrepublik China. Dies gilt für die persönliche Ansprache der Reisenden, die Beschilderung innerhalb des Schiffs und die Speisekarten. Den Bedürfnissen des chinesischen Marktes wird auch bezüglich der Speisen, der Unterhaltung und der Bordläden entsprochen. Für den chinesischen Markt wurde ebenfalls die Position eines Brand Performance Directors geschaffen. MSC Lirica wird ihre Reisen vom Shanghai Wusongkou International Cruise Terminal starten. Zwar gäbe es dort zurzeit noch einige Platzprobleme. Die würden jedoch mit einem im Bau befindlichen Pier gelöst. MSC erwartet 120.000 bis 140.000 Passagiere im Jahr. 

 

 

Publish modules to the "offcanvas" position.