MV WERFTEN – Bau der Halle 11 hat offiziell begonnen

 

10.08.2017 – Gestern wurden in Rostock auf dem Gelände der MV WERFTEN in Anwesenheit führender Vertreter des Landes Mecklenburg-Vorpommern, des Genting CEO und von Werftmitarbeitern offiziell die Bauarbeiten für den Hallenkomplex 11 aufgenommen. Das Investitionsvolumen beträgt rund 80 Millionen Euro.

Die MV WERFTEN wollen sich an den Standorten Wismar, Rostock und Stralsund ein Stück vom boomenden Kreuzfahrtmarkt abschneiden. An den drei Standorten sollen mit hoher Produktivität Fluss- und Hochseekreuzfahrtschiffe für Genting und Tochterunternehmen gebaut werden.

Mit dem ersten Spatensticht lässt die in Hongkong ansässige Genting-Gruppe den Planungen Taten folgen. Im November 2016 hatte bereits ein Tochterunternehmen der MV WERFTEN-Gruppe, die neugegründete MV Werften Fertigmodule GmbH, offiziell ihre Fabrik zur Kabinenproduktion übernommen. Deren Produktionsfläche misst 8.700 m². Nun folgt der Bau der künftigen Schiffbauhalle. Deren Maße fallen mit 385 Meter Länge, 99 Meter Breite und bis zu 24 Meter Höhe wesentlich respektabler aus. In der Halle kommt eine semiautomatische Paneellinie zum Einsatz. Die Anlage soll Stahlpaneele von bis zu 25 x 16 Metern unter Einsatz von Lasertechnik bei höchster Geschwindigkeit schweißen. In der Halle werden zudem eine Sektionsfertigungs- und eine Sektionsausrüstungslinie untergebracht. In dem künftigen Hallenbereich sollen die jeweils 80 Großsektionen der 342 Meter langen „Global Class-Schiffe“ gefertigt werden.

MV WERFTEN - Erster Spatenstich für Halle 11

MV WERFTEN - Erster Spatenstich für Halle 11 © MV WERFTEN: (v. l. n. r.) Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling, Genting Chairman und CEO Tan Sri Lim Kok Thay, Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe und  MV-WERFTEN-COO Holger Tepper


 

Mit der Investition wird die Kapazität der Stahlvorfertigung deutlich erhöht und deren Produktivität gesteigert. Im Hallenkomplex 11 sollen 200 Mitarbeiter einen Arbeitsplatz finden. Am Standort Rostock wird die Mitarbeiterzahl voraussichtlich auf rund 1.000 verdoppelt. Insgesamt investiert das Unternehmen am Platz Rostock 100 Millionen Euro.

 

MV WERFTEN - Visualisierung Halle 11

MV WERFTEN - Visualisierung Halle 11


Insgesamt wurden seit November letzten Jahres 300 neue Werftmitarbeiter eingestellt. Die Werft ist an drei Standorten mit bislang 1.600 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber des Landes. Die Mitarbeiterzahl soll bis 2021 auf über 3.000 Personen steigen. Extern finden bei Zulieferern und Kooperationsunternehmen weitere 3.000 Personen Lohn und Brot.

 

 

 

Publish modules to the "offcanvas" position.