Queen Mary 2 und Queen Elizabeth pausieren bis Frühsommer 2021

Queen Mary 2 und Queen Elizabeth pausieren bis Frühsommer 2021


09. Dezember 2020 – Die Informationen über COVID-19-bedingte Betriebspausen in der Kreuzfahrtbranche wollen nicht enden. Heute kündigt Cunard die Verlängerung der Kreuzfahrtpause für die Queen Mary 2 und die Queen Elizabeth an.

Alle Reisen der Queen Mary 2 mit Einschiffung bis einschließlich 28. Mai 2021 und alle Reisen der Queen Elizabeth mit Einschiffung bis einschließlich 4. Juni 2021 werden abgesagt. Die Ursachen für diesen drastischen Einschnitt sind die anhaltenden weltweiten Reisebeschränkungen. Nicht betroffen von der Maßnahme ist das dritte Cunard-Schiff, die Queen Victoria. Sie nimmt den Kreuzfahrtbetrieb wie geplant am 17. Mai 2021 auf.

Queen Victoria vor Santorin

Queen Victoria vor Santorin


Simon Palethorpe, Präsident von Cunard, lässt sich wie folgt zitieren: „Mit der Entscheidung, die Betriebspause unserer Queens noch einmal zu verlängern, reagieren wir auf die anhaltenden Beschränkungen für Kreuzfahrten auf der ganzen Welt, unter Berücksichtigung der erheblichen Vorlaufzeiten für die Wiederaufnahme des Kreuzfahrtbetriebes, die auf uns zukommen werden, sobald die Beschränkungen aufgehoben werden.“ Er betont daneben die positiven Buchungszahlen für das 2022-Reiseprogramm. Die Zahlen weisen darauf hin, dass der Reisewille der Cunard-Gäste ungebrochen scheint.

Die renommierte Kreuzfahrtmarke offeriert gebuchten Gästen automatisch einen Future Cruise Credit (Guthaben für zukünftige Kreuzfahrt) im Wert von 125 % der bereits geleisteten Zahlung für die abgesagte Reise. Die Buchung einer neuen Reise hat bis zum 31. Dezember 2021 zu erfolgen.