Swan Hellenic zurück am Expeditions-Kreuzfahrtmarkt

Swan Hellenic zurück am Expeditions-Kreuzfahrtmarkt


01.12.2020 – Im Januar 2017 musste die britische All Leisure Holidays Insolvenz anmelden. Damit war ebenfalls das Schicksal der Kreuzfahrtmarken Swan Hellenic und Voyages of Discovery besiegelt. Nun meldet sich Swan Hellenic mit drei Neubauten am Markt zurück. Die erste Reise ist für November 2021 vorgesehen.

Die Marke Swan Hellenic lebt unter Führung von CEO Andrea Zito wieder auf. Andrea Zito war zuvor bei Silversea und V-Ships tätig. Swan Hellenic lässt im finnischen Helsinki von der Werft Helsinki Shipyard Oy drei Expeditions-Kreuzfahrtschiffe bauen. Die ersten beiden Schiffe sind 113 Meter lang und 23 Meter breit. Konzipiert sind sie für jeweils 152 Passagiere. Das erste Schiff, die SH Minerva, wird mit einem 4,6-MW-Diesel-Elektro-Hybridantriebssystem mit selektiver katalytischer Reduktion und einem Batteriepaket von maximal 3 MW ausgestattet. Beide Neubauten sind für extreme Wetterbedingungen ausgelegt, von Polargebieten mit starken Eisbedingungen bis zu tropischen Regionen. Die Schiffe besitzen die Eisklasse PC 5. Der Start der SH Minerva ist für November 2021 vorgesehen. Das bislang noch namenlose Schwesterschiff folgt im Jahr 2022 nach. Für 2022 ist außerdem ein drittes und größeres Schiff angekündigt worden. Es fasst 192 Passagiere und besitzt die Eisklasse PC 6.

SH Minerva
HS Minerva-Rendering©Swan Hellenic


Alle drei Schiffe sind im 5-Sterne-Luxus-Segment positioniert. Für die Ausstattung zeichnet Tillberg Design verantwortlich. Trotz des Luxusanspruchs sind die Neubauten im nüchtern wirkenden skandinavischen Stil gehalten. Bei den kleineren Schiffen sorgen 120 Besatzungsmitglieder für das Wohl der Passagiere. Die größere Schiffseinheit umfasst 140 Crewmitglieder. Die Routen führen in die entlegensten Regionen der Erde. Genannt werden der Jenissei im Norden Sibiriens, arktische und antarktische Gewässer oder der Südpazifik. Die Schiffe richten sich an ein internationales Publikum. Die Jungfernreise der SH Minerva führt in die Antarktis.