Venedig wird von 2024 an für Tagesgäste eintrittspflichtig

Venedig wird von 2024 an für Tagesgäste eintrittspflichtig


13. September 2023 – Seit langer Zeit leidet Venedigs Hauptinsel, das Centro Storico, unter dem Massentourismus. Die 51.000 Einwohner sehen sich an „schlechten“ Tagen mit der doppelten Zahl an Besuchern konfrontiert. Gegen diese Belastung wird in 2024 angegangen.

Vor gut vier Jahren schrieben wir zu diesem Thema: „Nach Angaben des italienischen Touristikamts sollen jährlich etwa 9,5 Millionen Besucher die Provinz Venedig heimsuchen. Dazu kommen Tagesgäste und die mehr als eine Million Passagiere der Kreuzfahrtschiffe. Summa summarum könnten jährlich 30 Millionen Besucher in die historische Altstadt einfallen. An einzelnen Tagen sollen sich bis zu 130.000 Tagesgäste im Stadtzentrum aufhalten.“

Venedig - Menschenmassen auf dem MarkusplatzVenedig - Menschenmassen auf dem Markusplatz


Kreuzfahrtschiffe wurden, bis auf kleine Schiffseinheiten, aus dem Stadtzentrum verbannt. Der Overtourism ist geblieben. Um dem entgegenzusteuern, hat der Gemeinderat der Lagunenstadt nunmehr eine Eintrittsgebühr in Höhe von fünf Euro für Tagestouristen beschlossen. Die Regelung gilt, bis auf weiteres, für bestimmte Tage. Im Jahr 2024 sind es insgesamt 30 Tage, an denen sich die Besucherzahlen häufen. Zu einem späteren Zeitpunkt wird an eine Ausweitung dieser Regel gedacht.

Die Maßnahme sei kein Werkzeug um Geld zu schöpfen. Es gehe vielmehr darum, die Lebensqualität der Einwohner zu verbessern. Zahlungspflichtig sind zukünftig Personen über 14 Jahre, die Venedig für einen Tag besuchen. Ausgenommen sind Pendler, Studenten, Bewohner der Region Venetien sowie Eigentümer örtlicher Grundstücke.

Die Maßnahme bereitet keine technischen Probleme: Tagesgäste laden sich einen QR-Code auf ihre Mobiltelefone. Bei Kontrollen sind diese Codes zu präsentieren. Bei Zuwiderhandlungen drohen Strafen zwischen 50 und 300 Euro.

Landausflug Venedig buchen