AIDAnova


Mit AIDAnova, AIDA Cruises jüngstem Neubau, wurde eine neue Schiffsgeneration eingeläutet, die Maßstäbe inner- und außerhalb der AIDA Cruises-Flotte setzt. Das aktuelle Flaggschiff der Rostocker Reederei 37 Meter länger als die zuvor in Dienst gestellten AIDAprima und AIDAperla. Die Bettenkapazität ist um 983 Unterbetten auf insgesamt 5.228 Gästebetten angewachsen.

AIDAnova belastet zudem die Umwelt wesentlich weniger als die übrigen Flottenmitglieder. Durch die Nutzung von LNG-Flüssigerdgas werden Emissionen von Feinstaub und Schwefeloxiden weitestgehend vermieden und Stickoxide und CO2-Emissionen verringern sich merklich. Der Beweis: Keine dunklen Abgaswolken verlassen mehr den Schiffsschornstein.




AIDAnova im Hafen von Santa Cruz de Tenerife

AIDAnova im Hafen von Santa Cruz de Tenerife


AIDAnova hat an Größe zugelegt

Der Zuwachs bei der Schiffslänge um insgesamt 37 Meter und zwei hinzugekommene Decks schaffen Raum für 983 zusätzliche Kabinen und Suiten. Die Schiffsgröße erfordert neuartige Raumgestaltungen. Attraktive Restaurants und Bars kamen hinzu und mit dem STUIO X entstand das erste TV-Studio auf dem Meer.

Mehr Kabinen und Suiten

AIDAnova bietet insgesamt 2.626 Kabinen und Suiten. Die Gäste können unter 21 verschiedenen Kabinenvarianten wählen. Von der Einzel-Innenkabine mit 10 m² Fläche bis zur fünf Personen fassenden Suite von 83 m² Größe und bis zu 38 m² großen Sonnendeck wird nahezu jeder Wunsch erfüllt.

Kabinen wohin man blickt

Kabinen wohin man blickt


Die Kabinen präsentieren sich in wohnlichem, klarem und angenehmem Design. Der Wohlfühlfaktor stellt sich auf Anhieb ein. Genügend Stauraum und etliche Lichtquellen sind vorhanden. Die Kabinen sind in Rot- oder Blautönen gehalten.

Verandakabine mit roten Farbtönen
Verandakabine mit roten Farbtönen


Beide Farbvarianten wirken gefällig. Die Größe der Badezimmer innerhalb der Standard-Kategorien ist vollkommen ausreichend. Bei Kabinen mit begebbarem Kleiderschrank fallen die Nasszellen in der Regel allerdings kleiner aus.

Innenkabine
Balkonkabine am Heck
Komfort-Verandakabine
Komfort-Verandakabine
 

Die Suiten-Bewohner genießen zusätzliche Privilegien wie Priority-Check-in, Priority-Gepäck-Service am Anreisetag oder Assistenz eines Concierge. Gästen der Standardkabinen wird im Vergleich zu Wettbewerbern ein eher eingeschränkter Service geboten. Sie sehen ihren Kabinen-Steward beispielsweise nur einmal am Tag. Doch das ist ein von den Kunden akzeptierter AIDA-Standard.

Juniorsuite mit Lounge
Suite
Suite
Terrasse einer Suite
 

Essen und Trinken an Bord

Ein weit mehr als 5.000 Gäste fassendes Kreuzfahrtschiff muss vielfältige Speise-Optionen bieten. Bei der AIDAnova sind es insgesamt 15 Restaurants, drei Snack-Bars sowie 17 Cafés und Bars. Die Restaurant-Konzepte unterscheiden sich erheblich. Wie zuvor schon auf der AIDAperla und der AIDAprima können die Gäste diverse Speiseoptionen entdecken, und, als Nebeneffekt, zusätzlich kostenpflichtige Getränke konsumieren. Es muss keinesfalls das auf AIDA-Schiffen unvermeidliche Markt-Restaurant sein, in dem man isst. Die Reederei praktiziert auf der AIDAnova definitiv das, womit sie wirbt: „kulinarische Vielfalt“. Unterschieden wird dabei nach folgenden Restaurant-Kategorien.

Gourmet Restaurant Rossini

 

Gourmet Restaurant Rossini


Buffet-Restaurants

Speisen und ausgewählte Getränke sind inkludiert – Kaffee- und Weinspezialitäten gegen Aufpreis - Reservierung nicht möglich.

Bella Donna Restaurant - Deck: 6

Bella Donna bietet italienische Spezialitäten. Wer dort isst, macht keinen Fehler.

Bella Donna Restaurant

Bella Donna Restaurant


East Restaurant - Deck: 6

Das East besticht durch klare, beinahe strenge Linienführung. Asiatische und europäische Küche wird gekonnt gemixt. Das Restaurant ist auch jenen Gästen zu empfehlen, die bei asiatischer Küche nicht sofort hinschmelzen.

East Restaurant
East Restaurant


Fuego Restaurant - Deck: 16

Ein Familienrestaurant mit angeschlossenem Kinder-Buffet. Das turbulente und laute Fuego ist das angesagte „Speisezimmer“ für Burger, Pizza & Co.

Fuego Restaurant

Fuego Restaurant


Markt Restaurant - Deck: 5

Das Markt Restaurant zählt auf AIDA-Schiffen zu den bewährten Institutionen. In dem weitläufigen Restaurant steht die saisonale Frische im Mittelpunkt.

Markt Restaurant
Buffet im Markt Restaurant
Buffet im Markt Restaurant
Buffet im Markt Restaurant
 

Yachtclub Restaurant - Deck: 7

Am Heck des Schiffes bietet der Yachtclub „Genießervielfalt in maritimem Flair“. Multimedia-Screens sorgen für Meeres-Stimmung. Das Speisen-Angebot erscheint gegenüber den anderen Buffet-Restaurants etwas eingeschränkt. Der Yachtclub bietet Sitzplätze im Freien; das macht ihn besonders attraktiv.

Yachtclub Restaurant

 

Yachtclub Restaurant


Spezialitäten-Restaurants

Mit Service am Platz– für Getränke ist zu zahlen – Reservierung wird angeraten.

Best Burger @ Seas – Deck 7

Der Name ist Programm. Die Burger-Station hat bis 24:00 Uhr geöffnet.

Best Burger @ Sea

Best Burger @ Sea


Brauhaus - Deck: 8

Im Brauhaus kann der Gast die drei Hauptmahlzeiten einnehmen. Zur Hochform läuft das Brauhaus indes am Abend auf. Dann werden deftige Speisen und an Bord gebraute Biere serviert. Bevorzugt werden Hähnchen und Schweinshaxen. Je nach Destination kann auch im Außenbereich gegessen werden. Nach dem Abendessen wandelt sich das Brauhaus zur Partyszene. Karaoke-Veranstaltungen oder Bayrische Abende bestimmen dann das Geschehen.

Rustikales im Brauhaus
Brauhaus - Außenbereich
Brauhaus
Unterhaltung im Brauhaus
 

French Kiss - die Brasserie - Deck: 7

Die Brasserie French Kiss steht für feine französische Spezialitäten wie Schnecken oder Rinderfilet und vorbildliche Bedienung. Für diejenigen die es stilvoll mögen: Das Frühstück wird mit Etageren am Platz serviert. Optisch ist das Lokal ein Gewinn für das Schiff. Viel Unruhe erfahren allerdings die am Gangbereich platzierten Gäste.

French Kiss - die Brasserie

French Kiss - die Brasserie


Ocean’s – das Fischrestaurant – Deck 7

Das Ocean’s verwöhnt mit frischem Fisch und Seafoold-Spezialitäten. Die Qualität der Speisen ist wirklich bemerkenswert. Zusätzlich zur Bedienung am Platz gibt es ein Buffet mit Fischbrötchen, Salaten und Dessert. Unser Tipp: Frühzeitig reservieren oder auf einen Glückstreffer hoffen. Unser Urteil: absolut super.

Ocean's - das Fischrestaurant

Ocean's - das Fischrestaurant


Ristorante Casa Nova - Deck: 8

Das Restaurant ist der richtige Ort zum Genuss italienischer Leckereien. Bei der Ausstattung wurden Anleihen an venezianischen Vorbildern genommen. Nach unserem Empfinden präsentiert dieses Restaurant das beste architektonische Konzept an Bord. Erfreulich: der sehr gute Service. Auch im Casa Nova heißt es: Bitte frühzeitig reservieren!

À-la-Carte-Restaurants

In allen À-la-Carte-Restaurants gilt: Für Speisen und Getränke ist zu zahlen. Die Preise sind im Vergleich zu anderen Reedereien jedoch moderat. Die Gerichte werden am Platz serviert.

Chuarrascaria Steakhouse – Deck 8

Das Restaurant ist auf südamerikanische Grillspezialitäten spezialisiert.

Churrascaria Steakhouse

Churrascaria Steakhouse


Gourmet Restaurant Rossini - Deck: 6

Immer ein Eckpfeiler gehobener Küche auf AIDA-Schiffen!

Gourmet Restaurant Rossini

Gourmet Restaurant Rossini


Kochstudio - Deck: 7

Hier wird der Programmpunkt „Kochen als Event“ bedient. Die Reederei verspricht „kreative Kochkurse“ als Gruppenerlebnis. Im Kochstudio wird ergänzend Ernährungsberatung angeboten.

Kochstudio

Kochstudio


Sushi House - Deck: 6

Das Sushi House zielt auf die Freunde japanischer Küche.

Sushi House

Sushi House

 

Teppanyaki Asia Grill – Deck 6

Ein weiterer Ort zum Genuss asiatisch angehauchter Frischeküche.

Teppanyaki Asia Grill

Teppanyaki Asia Grill


Time Machine Restaurant – Deck 6

Geboten werden 3-Gänge-Menüs in fantasievoller Szenerie. Abwechslung muss sein! 

Snack Bars – Die Street Food Meile– Deck 7

Leckeres auf die Hand erhalten Passagiere bei „Brot & Stulle“, „Scharfe Ecke“ und beim Dönerstand. Die Food-Stationen stillen den Hunger zwischendurch; bei Nachschwärmern sind sie hochwillkommen. Die Speisen werden im Stehen oder im Sitzbereich gegenüber eingenommen.

Street Food Meile

Street Food Meile


Bemerkenswerte Bars und Lounges der AIDAnova

Seereisen und viel Freizeit machen durstig. Insgesamt 17 Bars und Lounges zählen wir an Bord der AIDAnova. Wir stellen die Bars deckweise vor. Das meiste spricht uns an; doch bekanntlich liegt die Schönheit im Auge des Betrachters.

Deck 6

Vier Bars liegen auf dem 6. Deck. Es sind die

Art Bar – eine in die Art Gallery eingebettete multimediale Bar;

Nova Bar – die zentrale Bar am Theatrium;

Rossini Bar – der Annex des gleichnamigen Gourmet Restaurants;

Tokyo Bar – sie lockt mit der Vielfalt Asiens.

Art Bar
Rossini Bar
Tokyo Bar
Tokyo Bar
 

Deck 7

Auf diesem Deck liegen die

Casino Bar – ein Bestandteil des Casinos;

French Kiss Bar – französischer Charme neben der Brasserie French Kiss;

Lanai Bar – eine windgeschützte Außenbar mit Sonnensegeln auf dem Achterdeck;

Loge 7 Bar – ein weitere Bar im Umfeld des Theatriums;

Rock Box Bar – Pub-Atmosphäre mit Live-Musik, vorwiegend Rock;

The Cube – eine exklusive Lounge, Bar und Diskothek. The Cube ist der einzige Ort an Bord an dem bis tief in die Nacht gefeiert wird.

Casino Bar
Lanai Bar
Rock Box Bar
The Cube
 

Deck 8

Dieses Deck ist die Heimstatt folgender Bars und Cafés

Café Mare – die Kaffeebar entspringt einer Kooperation mit Starbucks;

Eisbar – Eis aus eigener Produktion und anderes werden gegen Entgelt geboten;

Juicy’s – Smoothies & Co. – im Body & Soul Sport angesiedelt;

Vinothek – der passende Ort für Weinkenner und –-liebhaber.

Café Mare
Eisbar
Juicy's
Vinothek
 

Deck 16, 17 und 18

Die drei Decks bieten

5. Element – die Outdoor Bar hinter dem Four Elements. (Deck 16);

AIDA Bar – die bewährte sternförmige Bar im Beach Club (Deck 16);

AIDA Lounge – zwischen Beach Club und Four Elements platziert (Deck 17).

5. Element
AIDA Bar
AIDA Bar
AIDA Lounge
 

Noch mehr Platz für Sport und Wellness

Body & Soul Sport

Das große Sportstudio auf dem 8. Deck ist hervorragend gemacht. Auch der Sport-Außenbereich ist nicht ohne. Sportler können unter mehr als 30 Angeboten wählen. Eine kleine Auswahl: Fitness-Checks, Fitnesskurse, Herz-Kreislauftraining, Muskelaufbautraining, private Trainerstunden und mehr. Einige der Kurse und Leistungen sind kostenpflichtig. Ferner gibt es Indoor-Cycling und eine große Minigolflandschaft.

Sportbereich
Sportbereich


Der geschlossene Bereich des Activity-Decks Four Elements auf dem 16. Deck spricht vor allem Familien an. AIDAnova besitzt mit dem Racer und der Water Slide zwei beachtliche Wasserrutschen, einen Klettergarten und eine große LED-Videowand. Der Einstieg zu den Wasserrutschen befindet sich auf dem 20. Deck. Auf dem 16. Deck liegen die Auslässe. Dort haben auch der Mini Club, der Kids Club und der Wave Club der Teens ihre Domizile.

Neulich im Four Elements

Neulich im Four Elements


Im mittleren Schiffsbereich der AIDAnova, hoch über dem Theatrium, liegt auf dem 16. Und 17. Deck der AIDA Beach Club. Tagsüber herrscht gelöste Strand-Atmosphäre.

Beach Club bei Tag

Beach Club bei Tag


An den Abenden mutiert der Beach Club zur Partyzone mit Livemusik sowie LED- und Lasershow. – Die beste Stimmung kommt bei der „Silent Party“ auf. Drei DJs legen gleichzeitig unterschiedliche Titel auf. Die Musik ist nur über beleuchtete Kopfhörer zu hören. Jedem DJ ist eine bestimmte Farbe zugeordnet, und die Teilnehmer sehen anhand der Farben was die anderen gerade hören. Das verleitet dazu, von einem DJ zum anderen zu wechseln. Das Konzept ist uns von anderen Schiffen bekannt; es funktioniert überall … und es ist alles andere als „silent“.

Show im Beach Club

 

Show im Beach Club


Wir kommen zu den Sonnendecks: Die Sonnendecks sind weiträumig. Nicht nur Liegen, auch Cabanas und Strandkörbe bieten sich an Seetagen mit gutem Wetter an. Wer einen schönen Platz ergattert hat, verteidigt ihn über Stunden, ohne ihn tatsächlich zu nutzen. Es mangelt offenbar am Willen der Verantwortlichen, längere Zeit nicht genutzte Liegen im Interesse anderer Gäste abräumen zu lassen. Andere Kreuzfahrtunternehmen regeln solche Missstände effizienter.

Sonnendeck

Sonnendeck


Body & Soul Organic Spa

Der Wellness-Himmel der AIDAnova misst 3.545 Quadratmeter. Er liegt im vorderen Schiffsbereich auf den Decks 7 und 8. Geboten werden fünf verschiedene Saunen, drei Jacuzzis, ein Kaminzimmer, ein „Tepidarium“ genannter Wärmeraum und zwei private Wellness-Suiten. Die mehr als 80 offerierten Anwendungen sind so vielseitig, wie der Tag lang ist.

Im Spa

Im Spa


Neuartige Unterhaltungsformate

Das Unterhaltungsprogramm der AIDAnova ist abwechslungsreich und mannigfaltig. Eines der Zentren der Unterhaltung an Bord des Schiffes ist das dreistöckige Theatrium. Es reicht von Deck 6 bis Deck 8. Die Sänger, Tänzer und Artisten des Schiffs haben fünf AIDA-Shows im Programm.

Show im Theatrium

Show im Theatrium


Auf den Decks rund um das Theatrium spielt sich tagsüber und abends das Leben ab. Die Decks sind geselliger Treffpunkt und Bühne der „Straßenkünstler“.

Neu geschaffen wurde das STUIO X. AIDA Kreuzfahrten präsentieren es als erstes TV-Studio auf dem Meer. 500 Studiogäste können der Produktion der im Bord-TV übertragenen Shows beiwohnen.

Studio X

Studio X


Ein Hotspot für Nachtschwärmer ist The Cube. Tagsüber ist der Club ein Studio für Cocktail- und Tanz-Workshops.

Vor uns The Cube

Vor uns The Cube


Kreuzfahrtschiffe sind offenbar ein geeigneter Ort, um Kunst an Liebhaber*innen zu bringen. Ein Mittel zum Zweck ist die AIDA Kunstgalerie auf dem 6. Deck. 

Auf Deck 7 liegt das Bordcasino. Das Automaten-Casino ist an Seetagen abends gut besucht.

Im Bordcasino

Im Bordcasino


Lanai - ein weiteres Highlight der AIDAnova

Mit Ausblicken und Meeresluft verwöhnt das Lanaideck (Decks 7 und 8). Beide Seiten des Achterschiffs bieten die Möglichkeit zum Flanieren, zum Sehen und Gesehenwerden. Lanai ähnelt klassischen Promenadendecks. Zwischen beiden Teilbereichen liegt die an schönen Tagen stark frequentierte Lanai Bar.

Lanai Deck mit Lanai Bar

Lanai Deck mit Lanai Bar


Maßstäbe bei Umweltschutz und Energieeffizienz

Umweltschützern sind Kreuzfahrtschiffe grundsätzlich ein Dorn im Auge. Vor allem Schiffe der älteren Generation werden nicht zu Unrecht als Umwelt-Belastung eingestuft. Das Verbrennen von Schweröl verursacht bekanntlich schwerwiegende Umwelt- und Gesundheitsbelastungen. Was dieses Thema anbelangt, gilt die AIDAnova bei Fachleuten als Vorzeigeschiff für Umweltschutz und Energieeffizienz. Die Dual-Fuel-Schiffsmotoren können auf See und im Hafen zu 100 Prozent mit LNG-Flüüsigerdgas betrieben werden, wenn es denn verfügbar ist. Bei Nutzung von LNG werden Emissionen von Feinstaub und Schwefeloxiden weitestgehend vermieden und der Ausstoß von Stickoxiden sowie die CO2-Emissionen verringern sich wesentlich. Dunkle Abgasfahnen über der Schornsteinanlage gehören unter normalen Bedingungen der Vergangenheit an.

Keine dunkle Wolke über dem Schornstein

Keine dunkle Wolke über dem Schornstein


Weitere technische Verbesserungen wurden auch bei der Hydrodynamik des Unterwasserschiffs, der Wärmerückgewinnung und der Wasserreinigung erzielt.

Design und Ausstattung des Schiffs

Für das äußere Erscheinungsbild standen die AIDAprima und die AIDAperla Pate. Auch die AIDAnova hat deren neuartigen, geraden Schiffsbug und das gedeckte Vorschiff übernommen. Das Schiffsdesign wirkt konsequent geradlinig. Das Innendesign wurde geschmacksicher gestaltet. Die Farbwahl und die verwendeten Materialien zeugen von hohen stilistischen und qualitativen Anforderungen der Reederei.

 

Informationen zur AIDAnova*

Übernahme;

Dezember 2018

Maße

Länge 337 Meter; Breite 42 Meter

Vermessung

183.900 BRZ

Anzahl Decks

20

Maschinenleistung

61.760 kW

Antriebsleistung

37.000 kW

Antrieb

Azipods

Geschwindigkeit

17 Knoten

Passagiere

5.228 bei Doppelbelegung

Kabinen

2.626 

Crew

ca. 1.500 Mitarbeiter

Flagge

Italien, Heimathafen Genua

Werft

Meyer Werft, Papenburg

Taufpaten

Familie Mirza, Hanau

Bordsprache

Deutsch

Bordwährung

Euro

*) die technischen Angaben basieren auf Werftinformationen

Bewertung der AIDAnova

Mit dem aktuellen Neubau präsentieren AIDA Cruises nach unserer Einschätzung das bisher gelungenste Kreuzfahrtschiff der aus 13 Schiffen bestehenden Flotte.

AIDAnova ist eine Fortentwicklung der 2016 und 2017 eingeführten AIDAprima und AIDAperla. Im Vergleich zu beiden Vorgängerschiffen hat die AIDAnova allerdings merklich an Größe zugelegt. Passagiere müssen jederzeit mehr als 5.000 Mitreisende akzeptieren können. Doch die Schiffsgröße ist nicht nuraufreibend; sie bietet Individualisten auf dem großzügig dimensionierten Schiff auch genügend Rückzugsmöglichkeiten. Vor allemj außerhalb der belastenden Feriensaison ist es gut an Bord dieses gewaltigen Schiffes auszuhalten.

Beachtlich und hervorzuheben ist die Vielfalt an Restaurants und Bars. Das Unterhaltungsangebot wird, wie könnte es bei AIDA Cruises auch anders sein, vielen Geschmäckern gerecht. Und AIDAnova ist ein Schiff für die gesamte Familie. Wer als Passagier mit dem für AIDA Cruises typischen, einmal täglichen Kabinenservice im Standardbereich leben kann, wird das neue Flaggschiff sehr mögen.

AIDAnova nutzt in allen Bereichen modernste Umwelttechniken. Als Kreuzfahrtschiff setzt sie definitiv Maßstäbe.

Hinweis: Kreuzfahrt-Praxis testete die AIDAnova im Februar 2019 auf einer Kanaren Kreuzfahrt. 

 

(Karl Beyer – März 2019)