Autor: Karl W. P. Beyer

Die AIDAstella wurde als letztes von sieben Kreuzfahrtschiffen der modifizierten „Sphinx-Klasse“ von der Papenburger MEYER Werft gebaut. Im Jahr 2013 wurde das Kussmundschiff in Dienst gestellt.

Schiffe der Sphinx-Klasse sind gut zu erkennen. Sie definieren sich durch das mittschiffs gelegene, kreisförmig angeordnete Theatrium. Das ist der zentrale Theater- und Veranstaltungsbereich. Er hat der Sphinx-Klasse in Anlehnung an einen bekannten Kaffeefilter den Spitznamen „Melitta-Klasse“ eingebracht. Das Theatrium und der AIDA-Kussmund geben dem Schiff sein spezielles Aussehen.

AIDAstella mit dem Theatrium

AIDAstella mit dem Theatrium


Kabinen

Die AIDAstella besitzt 1.097 Kabinen: Die Kabinenauswahl ist beachtlich. Die Angebotspalette reicht von der Innenkabine bis zur Suite. Von den Außenkabinen und Suiten haben 722 einen Balkon. Gäste, die den AIDA PREMIUM Tarif buchen, dürfen eine Wunschkabine wählen.

Innenkabinen

Innenkabinen sind 13,50 Quadratmeter groß. Kabinen der Kategorien IB und IA werden als 2-, 3- und 4-Bettkabinen offeriert.

Außenkabinen

Außenkabinen, in der Kreuzfahrtbranche euphemistisch „Kabinen mit Meerblick“ genannt, sind mit 14 bis 16,50 Quadratmetern Fläche kaum größer als die Innenkabinen. Je nach Bedarf sind sie mit zwei, drei oder vier Betten ausgestattet.

Außenkabine

Außenkabine


Balkonkabinen

Die Balkonkabinen sind zwischen 17,50 und 23 Quadratmeter groß. Dem individuellen Bedarf entsprechend werden sie mit zwei bis vier Betten angeboten. Die Balkone beanspruchen drei bis sechs Quadratmeter der genannten Fläche.

Suiten

Geboten werden individuell gestaltete Juniorsuiten, Suiten und Premiumsuiten. Die Palette reicht von bescheidenen 34 Quadratmetern bis zu üppigen 87 Quadratmetern Größe.

Außer gesteigertem Wohnkomfort werden Gästen, die im Suiten-Bereich den AIDA VARIO oder den AIDA Premium Tarif buchen, einige zusätzliche Goodies offeriert. Anzumerken ist, dass die meisten der sonstigen Suiten-Leistungen (Bademäntel, Schuhlöffel, Regenschirme etc.) bei Premiumschiffen zum Standardangebot gehören.

Barrierefreie Kabinen

Kreuzfahrer mit Handicaps können insgesamt auf elf barrierefreie Kabinen unterschiedlicher Größe (18 bis 27,50 Quadratmeter) zurückgreifen. Sieben der Kabinen sind im Schiffsinneren gelegen, vier bieten Meerblick.

Merkmale aller Kabinen

Alle Kabinen sind zeitgemäß und komfortabel ausgestattet. Dem Standard moderner Kreuzfahrtschiffe entsprechen Satelliten-TV, Telefon und Klimaanlagen. Anders als beim Wettbewerber TUI Cruises wird der Kabinenservice nur einmal am Tag verrichtet. Lediglich im Suiten-Bereich wird abends ein zusätzlicher Turn-Down-Service geboten.

Wohnliche Außenkabine

Wohnliche Außenkabine


Essen & Trinken an Bord der AIDAstella

Der AIDA Cruises-Katalog verspricht „Urlaub für anspruchsvolle Genießer“. Diese Aussage schließt die Bord-Restaurants mit ein. Unterschieden wird nach im Reisepreis inkludierten Buffet-Restaurants und À-la-Carte-Restaurants.

Im Reisepreis inkludierte Restaurants

Marktrestaurant
Es ist das Bordrestaurant mit dem reichhaltigsten Angebot (Deck 9): Zu jeder Tischzeit ist es stark frequentiert. Die Gäste nehmen das Abendessen aus organisatorischen Gründen in zwei Sitzungen („Genießerzeiten“) ein. Zwischen beiden Abfolgen wird das Restaurant für eine halbe Stunde geschlossen und für die Folgesitzung vorbereitet.

Die Speisen vom Buffet sind vielfältig, schmackhaft und abwechslungsreich. Gegessen wird an Tischen mit vier bis acht Personen. Getränke wie Hauswein, Bier und Softdrinks werden zu den Hauptmahlzeiten ohne Aufpreis serviert.

Der Clou des Restaurants ist die Präsentation der Speisen in Form von Marktständen. Der Gast soll sich in eine Markthalle versetzt fühlen. Am Eingang des Restaurants stehen üppig gefüllte Obstkörbe. Die Abendessen kreisen um bestimmte Themen. Diese lauten beispielsweise „Weltreise“, „Portugal“ oder „Spanien“.

Marktstände des Markt Restaurants

Marktstände des Markt Restaurants


Bella Donna Restaurant
Ein angenehmes, großes Restaurant das abends der italienischen Küche gewidmet ist. An jedem Tag wird im Bella Donna auf Deck 10 eine andere italienische Region präsentiert. Die Gäste mögen offenbar das Restaurant, denn es ist ebenfalls regelmäßig stark besucht. Außen schließt sich ein teilweise überdachter Bereich an.

East Restaurant
Das asiatisch gestylte Restaurant auf Deck 11 kombiniert asiatische und europäische Küche. Während den beiden zuvor genannten Restaurants optisch eine gewisse Üppigkeit anhaftet, präsentiert sich das „East“ mit einem klaren, übersichtlichen, beinahe strengen Ambiente. Auch das East bietet seinen Gästen einen Außenbereich.

Seitentische im East Restaurant

Seitentische im East Restaurant


California Grill
Vor dem East Restaurant liegt der kleine California Grill. Er erinnert vom Stil und Speisenangebot an einen amerikanischen Diner. Das Restaurant macht erst mittags auf und ist durchgängig bis Mitternacht geöffnet.

Generell gilt: Das Angebot und die Qualität der Speisen stimmen. Manche Speisen wünschten wir uns allerdings etwas wärmer. Für Allergiker wird eine Schonkostbar vorgehalten. Bei Tisch gereichte Freigetränke sind: diverse Säfte, Wasser, Tee, Bier sowie Weiß- und Rotwein.

Aufpreispflichtige Spezialitätenrestaurants

Das Servicekonzept der AIDA Cruises ist auf Selbstbedienung ausgerichtet. – Gäste, die Wert auf Bedienung legen, sind auf die aufpreispflichtigen Restaurants angewiesen. Dass diese regelmäßig gut frequentiert werden, ist wohl nicht allein der Qualität der Speisen geschuldet.

Gourmet-Restaurant Rossini
Aus eigenem Erleben stellen wir fest: Das Ambiente, die Speisen und der Service des Rossini sind beispielhaft. Auch die umfangreiche Weinkarte stellt zufrieden. Im Rossini sind für Essen und Trinken Zuzahlungen zu leisten. Das 3-Gang „Chefs Menü“ wird aktuell mit 28,50 Euro bezahlt. Hinzu kommen die Getränke. Tischreservierungen sind erforderlich. Das Rossini liegt auf dem 11. Deck.

Gourmetrestaurant Rossini

Gourmetrestaurant Rossini


Buffalo Steak House
Auf Deck 10 gelegen: die Top-Adresse für Fleischliebhaber. American Beef und Bisonfleisch werden nach den Wünschen der Gäste in einer Schauküche zubereitet. Geboten werden zehn Steak-Kreationen mit Bezeichnungen wie Tomahawk Steak oder Wagyu Skirt Steak. Soviel Können erfordert einen Aufpreis! Interessant ist die Getränkekarte. Sie bietet Bierliebhabern reizvolle „Braukreationen“, beispielsweise das „Clan – Scotch Ale“. 0,75 Liter des Gebräus kosten stolze 15,50 Euro.

Showküche des Buffalo Steak House

Showküche des Buffalo Steak House


Sushi Bar
Freunde der japanischen Küche sollten die Sushi Bar auf Deck 11 besuchen. Sie ist Bestandteil des East Restaurants. Sushi-Köche beweisen dort ihre Kochkünste. Appetitliche Röllchen und Happen werden mit frischem Gemüse, exotischen Marinaden und Würzsaucen zubereitet. Die gemischte Platte für zwei Personen mit kalten und warmen Sushi wird aktuell für 24,50 Euro angeboten.

Brauhaus - Deck 10
Für viele AIDA-Gäste ist das Brauhaus wohl unverzichtbar. Gegen Entgelt kann ein Brauseminar gebucht werden. Weniger ambitionierte Gäste erfreuen sich an der markant präsentierten Brautechnik und an einer der süffigen Biersorten der Dortmunder Hövels-Brauerei. Das Bier wird an Bord aus entsalztem und mit Mineralien versetztem Meerwasser gebraut. Im Tagesschnitt werden an die 500 Liter Bier produziert. Zum Brauhaus gehören ein Wirtshaussaal, ein Biergarten, rustikales Essen und Trinken sowie alpenländische Unterhaltung. Für das Bier und einige der im Brauhaus angebotenen Speisen sind Zuzahlungen zu leisten

Restaurant Brauhaus präsentiert Brautechnik

Restaurant Brauhaus präsentiert Brautechnik


Cafés, Bars und Lounges

Die Lage und die Aufmachung der meisten Bars gefallen uns. Auf AIDA-Kreuzfahrtschiffen sind die in den Cafés, Bars und Lounges servierten Getränke kostenpflichtig.

Eine Auswahl bemerkenswerter Bars

Pier 3 Bar
Eine witzige Einrichtung: An Hafentagen wird in der Nähe der Gangway eine Luke ausgeklappt. Die Gäste der Bar verfolgen aus geringer Höhe das Geschehen am Kai und auf der Gangway. Die Bar ist nicht unbedingt gemütlich; sie ist auch nicht für arktische Regionen gedacht. In den kanarischen Häfen, den Liegeplätzen im Mittelmeer und in karibischen Häfen ist die Pier 3 Bar aber sicherlich eine angenehme Einrichtung.

Vinothek

Die auf Deck 9 hinter dem Theatrium gelegene Weinbar präsentiert gute Weine aus aller Welt. In der Vinothek werden auch Weinseminare abgehalten.

Stehtische der Vinothek

Stehtische der Vinothek


AIDA Bar
Diese Bar findet man auf Deck 10 im vorderen Schiffsbereich. Den Bar-Tresen prägt ein mächtiger, aus sechs Strahlen bestehender Stern. Wer nicht an der Bar sitzen mag, rekelt sich in einem der vielen Sessel. Auf einer Bühne wird Musik gemacht; vor der Bühne wird getanzt.

Tresen der AIDA Bar

Tresen der AIDA Bar


AIDA Lounge
An die AIDA Bar schließt sich die ruhige und gediegene AIDA Lounge an. Eine kleine Bordbibliothek wurde in den Bereich integriert.

Café Mare
Für einen guten Kaffee, Tee oder Kakao zwischendurch sorgt das Starbucks Café. Man findet es vor dem Buffalo Steak House auf Deck 10.

Café Mare

Café Mare


Anytime Bar
Die achtern auf Deck 12 gelegene Diskothek ist ein wahrer Hingucker. Durch einen tonnenförmigen Gang betritt der Gast die Bar. Erleuchtete, farbige Tische geben der Bar eine besondere Atmosphäre. Ab und an werden die Bar und ihr Außenbereich für Veranstaltungen genutzt.

Anytime Bar

Anytime Bar


Bei so vielen Bars fällt die Auswahl schwer. Uns gefiel vor allem die sternförmige AIDA Bar. Und die AIDA Lounge haben wir auch nicht verachtet. Das Preisniveau in den Bars ist angemessen. Der Service ist engagiert und immer gut.

Sport, Entspannung & Wellness

Das Sportangebot

Das Body & Soul Sport auf Deck 11 ist mit modernen Geräten, Hantelbänken und anderen Trainingseinrichtungen gut ausgestattet. Übungen erfolgen individuell oder in der Gruppe. Die Leistungen der Trainer werden von den Teilnehmern allgemein hoch geschätzt.

Indoor Bikes

Indoor Bikes


An Landtagen werden gegen Entgelt Radtouren mit „normalen“ Rädern oder E-Bikes, Segway-Ausflüge, Tauchgänge und anderes mehr veranstaltet.

Den Golfabschlag optimieren oder Basketball spielen kann man auf dem Sportaußendeck (Deck 14). Auch ein kurzer Joggingparcours ist vorhanden. - Wann haben die Deutschen das Schwimmen aufgegeben? Auf keinem Kreuzfahrtschiff erwarten wir olympische Beckengrößen. Allerdings kennen wir einige Kreuzfahrtschiffe mit ausreichend großen, offenen und geschlossenen Poolanlagen. Was das anbelangt, ist das Angebot an Bord der AIDAstella nur minimalistisch ausgelegt.

Decksbereich für Ballspiele

Decksbereich für Ballspiele


Das Body & Soul Spa

AIDAstella schippert mit einem großen Wellnessbereich über die Meere. Die Body & Soul Spa genannte Wellnessoase, ist über die Decks 12, 14 und 15 verteilt.

Zum Wellnessbereich gehören Saunen und ein Solarium. Kostenpflichtige Massagen und diverse Anwendungen steigern das Wohlbefinden. Auch für ein ansprechendes Äußeres der Gäste werden viele Leistungen geboten. Die Palette reicht von B, wie „Botox to go“ unter ärztlicher Aufsicht verabreicht, bis Z, wie Zahnbleichen. Der Eintritt in die Wellness Oase kostet 20,00 Euro. Gäste der Spa-Kabinen und Wellness-Suiten nutzen das Angebot auf Wunsch täglich ohne Aufpreis. Individuelle Anwendungen belasten das Bordkonto.

Spa Rezeption

Spa Rezeption


Die 2.602 Quadratmeter messende Wellness Oase mit dem mumifizierten Birkenwald wurde in skandinavischem Stil eingerichtet. Zugang zum Wohlbefinden erhält, wer die Body & Soul Rezeption zwischen den vorderen Kabinenbereichen auf Deck 12 passiert. Auf dem 15. Deck glänzt der Spa-Bereich mit einem gläsernen, ausfahrbaren Dach.

Unterhaltung

Zur Unterhaltung der annähernd 2.200 Passagiere wird vieles geboten. Das AIDA-Clubteam organisiert beispielsweise Bingoturniere, Tanzkurse, Maltreffs, Partys und sportliche Wettbewerbe (Dart, Shuffleboard, Volleyball).

Bei Unterhaltung denken wir bei Kreuzfahrtschiffen zuerst an das Bordtheater. Das Theatrium, der Mittelpunkt der Bordunterhaltung,  erstreckt sich über die Decks 9 bis 11. Die 30-minütigen AIDA-Shows sind vielseitig und gut inszeniert.

Sitzreihen im Theatrium

Sitzreihen im Theatrium


Über das Theatrium an sich kann man streiten. Vom Konzept her ist es den konventionellen Theatern an Bord von Kreuzfahrtschiffen unterlegen. Begründung: Das Auditorium bietet zu wenig Plätze, die Sitze sind vielfach unbequem und teilweise bestehen Sichtbeschränkungen. Hinzukommt, dass das Theatrium als Durchgangsbereich konzipiert ist. Von den Flaneuren gehen Störungen aus.

Auf der runden, vielfältig nutzbaren Bühne werden nicht nur Unterhaltungsshows präsentiert. Vom Theatrium melden sich die Moderatoren des Bordfernsehens. Der Raum wird aber auch für Informationsveranstaltungen oder für die regelmäßig stattfindenden Kunstauktionen genutzt.

Musikalische Unterhaltung wird überdies an anderen Bereichen des Schiffs geboten. Die Bühne auf dem Pooldeck wird in alle denkbaren Veranstaltungen einbezogen. Publikumsmagneten auf dem Pooldeck sind die Welcome Lasershow, die Sail Away Show oder die Farewell-Lasershow.

Pooldeck der AIDAstella

Pooldeck der AIDAstella


Filmliebhabern wird mit dem 4D-Kino Cinemare ein besonderes Vergnügen geboten.

Weitere Unterhaltung und Zerstreuung bieten das Spielcasino auf Deck 10, die ebenfalls auf dem 10. Deck gelegene Bibliothek, die Kunstgalerie auf Deck 9 oder die Bordshops.

Bordshop

Bordshop


AIDAstella ist vor allem in den Ferienzeiten ein Familienschiff. Kinder von drei bis elf Jahren sowie Teenager von zwölf bis siebzehn Jahren haben ihre eigenen Clubs. Dem Familienanhang wird fachkundige Kinderbetreuung nach deutschem Standard zuteil. Die Kids- & Teens-Programme bieten vielfältige Unterhaltung.

Allgemeine Informationen zur AIDAstella

Indienststellung

2013

Schiffsklasse

modifizierte Sphinxklasse

Abmessungen

253 Meter Länge, 32 Meter Breite, 7,30 Meter Tiefgang

Vermessung

71.304 BRZ

Maschine, Leistung & Geschwindigkeit

Vier Dieselmotoren; Antrieb: diesel-elektrisch; 36.0000 KW; ca. 22 Knoten

Decks

12 Passagierdecks

Bauwerft

MEYER Werft GmbH, Papenburg

Baukosten

ca. 330 Mio. Euro

Kabinen

1.097

Passagiere

Passagierzahl bei Doppelbelegung 2.194

Crew

ca. 609 Mitarbeiter

Flagge & Heimathafen

Italien, Genua

Bordsprache

Deutsch

Bordwährung

Euro

Taufpatin

Zehn Taufpatinnen

 

Zusammenfassung

Die AIDAstella ist die Nummer Zehn in der Reihenfolge der AIDA-Schiffe. Das Schiff erfüllt die Erwartungen deutscher Urlauber nach legeren und unkonventionellen Kreuzfahrt-Urlauben. Soll heißen: Keine bindende Kleiderordnung, keine lästigen Bordempfänge, aber gutes Essen vom Buffet, viel Unterhaltung. All das genossen im Jahr 2017 mehr als eine Million Reisende an Bord von AIDA-Schiffen.

Wer gelegentlich Wert auf Bedienung legt, kann in Spezialitätenrestaurants gegen Entgelt ausgezeichnete À-la-Carte-Gerichte oder Menüs einnehmen.

Das Café, die Bars & Lounges gefallen. In den meisten Lokalitäten fühlen wir uns wohl.

Ocean Bar

Ocean Bar


Das Entertainment ist abwechslungsreich, die täglichen Shows sind hochklassig.

Wir sehen die AIDAstella allerdings nicht auf einer Stufe mit den Premiumschiffen von Celebrity Cruises, Holland America Line oder TUI Cruises. Bei diesen Kreuzfahrtmarken werden für vergleichbares Geld wertigere Leistungen geboten. Wer solches bevorzugt, wechselt den Anbieter. Fakt ist jedoch: AIDA Cruises bietet den Gästen an Bord der Schiffe ein besonderes Lebensgefühl. Immerhin reisten im Jahr 2017 nahezu 50 Prozent aller deutschen Kreuzfahrer mit AIDA-Schiffen. Dieser Erfolg ist wirklich verblüffend.

(Karl Beyer – aktualisiert im April 2018)

Weiterführende Artikel