Autor: Karl W. P. Beyer

Zur Buchung von Ausflügen werden drei Optionen geboten:

  • Im Voraus über die englischsprachige Celebrity Cruises Webseite;
  • An Bord des Schiffes mithilfe des in der Kabine befindlichen interaktiven TV-Gerätes;
  • Am Shore Excursion-Schalter an Bord.

Beim Im Voraus Online-Buchen findet der interessierte Kreuzfahrer nach Eingabe seiner Daten unter „Already Booked?“ die Schaltfläche Shore & Land Excursions. Dort werden dem Gast zuallererst Ausflugspakete nahegelegt. Auf der Mittelmeertour mit der Silhouette beginnend am 11. Mai 2013 waren das zwei Pakete mit den Bezeichnungen Connoisseur Package und Signature Package. Fünf Ausflüge mit dem „Connoisseur“ belasten das Bordkonto durchaus mit 489,50 Euro.

Wer das nicht möchte, der schaut unter A La Carte Excursions nach allgemeinen Vorschlägen. Beispielsweise werden kulinarische Touren, Entertainment & Sightseeingtouren, Sand & Sea Touren (z. B. der Bootstrip in Capris Blaue Grotte) und weiteres angeboten.

Summa summarum: Die Zahl der Ausflugsangebote überwältigt. Sofern wir richtig zählten, sind 141 Touren und Ausflüge im Programm. Einige davon sind nützlich und attraktiv. Bereits im Vorfeld erfährt der Gast viel über die Inhalte der Exkursionen. Wären da nicht die Preise. Als erfahrende Schiffsreisende wissen wir, dass bei unabhängigen Veranstaltern und individueller Buchung im Voraus oder vor Ort für gleichwertige Touren deutlich niedrigere Preise verlangt werden. Ganz zu schweigen vom Bus- und Bahnnetz mit dem viele der Ziele in Ländern wie Italien auf einfache Weise angesteuert werden können.

Wir sprachen mit amerikanischen Mitreisenden über das Thema. Sie bestätigten zwar unsere Eindrücke von den an sich hohen Kosten der Touren, betonten jedoch, dass sie im für sie ungewohnten europäischen Umfeld zu geführten Ausflügen neigten. Insgesamt zeigten sie sich sehr zufrieden mit der jeweiligen Gruppengröße und den erhaltenen Informationen.

Wir neigen grundsätzlich zur individuellen Tourenplanung. Diesmal jedoch buchten wir am Ende unserer Reise zum Preis von 94,75 US-Dollar pro Person eine Tour. Sie beinhaltete einen Besuch im nahen Padua und von dort den Transfer zu Venedigs Marco Polo Airport.

Padua - Palazzo della Ragione

Und wieder einmal stellten wir fest, dass das Preis-/Leistungsverhältnis nicht stimmte. Wir hätten in Venedig das Gepäck unterstellen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Padua fahren und nach der Rückkehr nach Venedig mit dem schnellen Airport-Shuttle zum Flughafen fahren sollen.