Im überwältigenden dreistöckigen Teatro Urbino fühlten wir uns gut unterhalten. Die abendlichen Shows sind anspruchsvoll und professionell aufgezogen. Da wollten wir keine versäumt haben.

Das Casinò Sicilia auf Deck 5 mit seinen Spieltischen und seinen Slot Machines darf nicht fehlen. Es ist gut ausgestattet und dürfte die italienischen und amerikanischen Gäste durchaus zufriedenstellen.

Die manchmal sehr laute Animation im Poolbereich, auch im November gibt es noch den einen oder anderen Tag mit Aktivitäten im Außenbereich, erscheint uns als verzichtbar. Das Animationsteam ist von den Themen und der Lautstärke auf den Geschmack der südeuropäischen Gäste zugeschnitten. Dies fordert uns Nordeuropäern manchmal schon arg viel Verständnis ab. Wer die Ruhe schätzt, geht nach vorn in die Bibliothek auf Deck 4.

Für externe Kommunikation ist ebenfalls gesorgt. Auf Deck 4 fanden wir im hinteren Teil des Schiffes an Steuerbord den Internet-Point.

Kinder sind im Squok Club auf Deck 12, wie wir hörten gut versorgt. Für die Großen Kinder gibt es dann den Virtual World Game Room, der mit einer Reihe von Video-Geräten für eine andere Art von Unterhaltung und Betätigung sorgt.