Autor: Karl W. P. Beyer

Kreuzfahrtschiffe und Ausflüge sind ein unerschöpfliches Thema. Wir wundern uns regelmäßig, wie es den Reedereien gelingt, ihre Ausflüge so leicht an zu verkaufen. Dabei scheint uns häufig das Preis-/Leistungsverhältnis ein wenig „schief“ geraten zu sein.

Hauptziel der ReiseEin Beispiel: Der Transfer zum Nordkap belastet das Bordkonto mit 69 Euro. Geboten werden ein knapp einstündiger Bustransfer ohne Reiseleitung, der Eintritt zum Nordkap-Areal und der Rücktransport. Für den Aufenthalt am Kap sind 90 Minuten vorgesehen. Danach geht es zum Schiff zurück. Erklärt sich die Preisfindung möglicherweise dadurch, dass es ansonsten kaum Alternativen gibt, auf eigene Faust zum Nordkap zu gelangen?

Bergen - Der FloienEin anderes Beispiel: Die Wanderung auf Bergens Hausberg Fløien schlägt mit 35 Euro zu Buche. Für sein Geld erhält man einen Fußmarsch vom Schiff zur Fløibanen, die Bahnfahrt und eine Bergwanderung hinauf zum Rundenmanen. Danach geht es mit der Bergbahn zurück nach Bergen und zu Fuß zum Schiff zurück. - Diese Tour ist nach unseren Erfahrungen ohne Gruppe zu bewältigen. Auf einfache Weise erreicht man die Fløibanen. Im Jahr 2012 zahlen Erwachsene 80 NOK für die Berg- und Talfahrt, das sind ca. 11 Euro. Die Wege im Fløiengebiet sind ordentlich bezeichnet und markiert.

Unsere Freunde haben drei der organisierten Ausflüge gebucht. Sie empfanden die Durchführung der Touren und das Preis-/Leistungsverhältnis als gut.

Erfreulich finden wir es, dass TUI Cruises kostenlose Shuttlebus-Services vom Zielhafen in die Innenstädte anbietet, wie z. B. in Bergen oder in Tromsø. Der Weg kann zwar ohne allzu großen Aufwand auch zu Fuß bewältigt werden, mit dem Bus geht es jedoch einfacher. Vor allem ältere Reisende mögen dieses Angebot schätzen. Wir kennen Anbieter, die sich einen solchen Service gut bezahlen lassen.