Nicht nur gesunde Reisende möchten auf der MS Astor fahren. Auch Dialysepatienten sind auf der MS Astor gut aufgehoben. Die Mehrzahl der Kreuzfahrten und der Teiletappen wird mit Dialysebetreuung durchgeführt. Diesen Patienten stehen bis zu sechs Dialyseplätze an Bord des Schiffes zur Verfügung. Betreut werden sie von Mitarbeitern des Spezialisten für Schiffsdialyse, Herrn Dr. med. Rittich, Hamburg.

MS Astor - Blick iin die Dialysestation

Für die ansonsten auftretenden medizinischen Fälle und die Notfallversorgung an Bord ist zudem das gut ausgestattete und leistungsfähige Bordhospital zuständig.

Um die leiblichen Bedürfnisse der Gäste kümmern sich kompetent und engagiert Küche, Keller, Reiseleiter und die Krankenstation. - Um das geistige Wohl der Gäste und der Mannschaft an Bord der MS Astor ist es ebenfalls gut bestellt. Auf unserer Reise begleitete Pater Ralph die Gäste und die Mannschaft.

MS Astor - Pater Ralph

Und noch etwas: MS Astor gehört auf den Meeren der Welt zu den eher kleinen Schiffen. Da erstaunt es uns schon sehr, wie viel Freifläche pro Passagier geboten wird. An Seetagen herrscht bei gutem Wetter keine qualvolle Enge an Deck und das Gefühl mangelnder Liegeplätze kommt auch nicht auf. Der Gast geht an Deck und sucht sich ohne Probleme einen Platz, und wenn der im nicht mehr gefällt, sucht er sich einen anderen. Platz ist genügend vorhanden. Das Reservieren von Liegen im Morgengrauen findet auf diesem Schiff nicht statt. Bravo!

MS Astor - Entspannen auf dem geräumigen Achterdeck