Autor: Karl W. P. Beyer

Am 6. Januar 2017 startet MS Magellan ab Amsterdam zu einer 121-tägigen Weltreise. Das von dem britischen Veranstalter Cruise & Maritime Voyages (CMV) vermarktete Schiff ist in Deutschland für wenige ausgewählte Reisen über TransOcean Kreuzfahrten zu buchen. Deutschen Reisebürokaufleuten und Medienvertretern stellte sich die „Magellan“ am 14. Dezember 2016 anlässlich eines Besuches in Hamburg vor. Kreuzfahrt-Praxis war dabei.

Die im Jahr 1985 in Dienst gestellte und mit 46.052 BRZ vermessene Magellan ist z. Zt. noch das größte Kreuzfahrtschiff der CMV. Gebaut wurde es im Auftrag der Carnival Cruise Line und getauft wurde es auf den Namen Carnival Holiday.

Magellan - Schornstein im Carnival-Look

Magellan - Schornstein im Carnival-Look


Carnival nutzte das Schiff bis zum Jahr 2010, um es dann an die vormalige Costa-Tochtergesellschaft Iberocruceros weiterzureichen. Dort erhielt es den Namen Grand Holiday. Im November 2014 stellte Carnival die Marke Iberocruceros ein. An eine Verwendung des Schiffs innerhalb der Carnival-Gruppe war wohl nicht mehr zu denken. Deshalb wechselte die Grand Holiday im Folgejahr zu CMV, um nach einer Überholung unter dem Namen „Magellan“ ihren Dienst aufzunehmen. Der Name ehrt den portugiesischen Seefahrer gleichen Namens, der in spanischen Diensten zu einer ersten Weltumrundung startete. Zurzeit ist sie das Flaggschiff des Reiseveranstalters.

Magellan vor dem Cruise Center Hamburg Altona

Magellan vor dem Cruise Center Hamburg Altona


TransOcean-Mitarbeiter präsentieren das „Magellan-Experience“ als eine Mischung aus Lifestyle, Luxus und Lebensfreude. Auf den ersten Blick wirkt das mehr als 30 Jahre alte Kreuzfahrtschiff ein wenig aus der Zeit gefallen. Auffällig sind die in luftiger Höhe auf Deck 10 angebrachten, offenen Rettungsboote. Allein sie deuten auf ein in die Jahre gekommenes Schiff hin.

Magellan - Offene Rettungsboote

Magellan - Offene Rettungsboote


Im Schiffsinneren sehen sich die Passagiere mit ungewohnt steilen und hohen Treppenstufen konfrontiert. Allerdings gibt es an Bord genügend Aufzüge, sodass die Treppenstufen kein Problem darstellen. – Das Schiff wirkt manchmal etwas verwinkelt und dann und wann ist das Höhenniveau auf einem Deck uneinheitlich. In solchen Fällen entstehen Stolperfallen, vor denen jedoch immer gewarnt wird. Unabhängig davon befindet sich die Magellan in einem tadellosen Zustand. Das ist nicht verwunderlich; sie absolvierte soeben eine routinemäßige Werftliegezeit in Amsterdam.

Magellan - Treppenhaus Magellan - Wanddekoration im Treppenhaus Magellan - Kabinengang

Bemerkenswert ist, dass anders als bei neueren Schiffen, die Standardkabinen im unteren Schiffsbereich auf den Decks 4 bis 7 liegen. Im Gegensatz dazu wurden die Restaurants, das zweigeschossige Theater und die übrigen öffentlichen Bereiche auf den oberen Decks 8 bis 12 platziert.

Positiv nehmen wir das großzügige Raumangebot in den öffentlichen Bereichen unter und über Deck wahr. Jedem der maximal 1.250 Gäste wird an Bord sehr viel Platz geboten.

Kabinen

Einen Schiffsrundgang beginnen wir aus Gewohnheit mit den Kabinen. Die Deckpläne weisen 712 Kabinen und 14 Suiten aus. Die Standardkabinen liegen – wie bereits erwähnt - auf den Decks 4 bis 7. Die drei Suiten-Kategorien (Royal, De Luxe und Junior) wurden auf dem 11. Deck oberhalb der Brücke eingebaut.

Innerhalb der Standardkabinen wird nach 12 Klassen unterschieden („Single“ bis „Premium Twin“). Von den Suiten abgesehen, hat die Magellan keine Balkonkabinen. Bemerkenswert ist auch die große Zahl der Innenkabinen. Beides ist dem Alter der Magellan geschuldet. Im Jahr der Indienststellung konnte sich vermutlich niemand vorstellen, dass 25 Jahre später die Balkonquote bei Schiffsneubauten regelmäßig bei 80 Prozent und mehr liegt. Einer besonderen Erwähnung bedürfen die den Einzelreisenden angebotenen Single-Kabinen. Was das anbelangt, verfolgt CMV eine äußerst kulante Preispolitik. Den Suiten-Bereich konnten wir nicht ansehen; die „Edel-Kabinen waren allesamt ausgebucht.

Vorgestellt wurden vier unterschiedliche Doppelkabinen: In keiner der Kabinen sollten sich die Passagiere eingeengt fühlen. Die Sanitärzelle ist zwar klein, dennoch bietet die Dusche nach unserem Dafürhalten genügend Raum. Auf einen Sessel oder ein kleines Sofa müssen die Gäste in ihrer Kabine allerdings verzichten. Wer einen Sessel wünscht, geht in eine der Lounges oder Bars. Ausreichend Stauraum in Schränken und Kommoden ist vorhanden. Die Garderobe einer zweiwöchigen Reise lässt sich in der Kabine gut verstauen. Bei längeren Reisen muss die Wäsche zwischendurch der Wäscherei anvertraut werden.

Magellan - Innenkabine 6141

Magellan - Innenkabine 6141


Styling und Dekor der Kabinen wirken nüchtern, beinahe steril. Die Reederei definiert die Ausstattung als „unaufdringlich und dezent“. Die Grundausstattung der Kabinen ist wie folgt: dunkler Teppichboden, Wandapplikationen mit Holztönen und Einbauschränken gleicher Farbgebung, indirekte Beleuchtung, Leselampen an den Betten sowie ein Kosmetik- respektive Schreibtischchen. Das alles wirkt praktisch und aufgeräumt; der Ausstattung fehlt jedoch der gewisse „Pfiff“.

Magellan - Außenkabine 6087 Magellan - Außenkabine 6087 Magellan - Außenkabine 6167

Magellan - Innenkabine 6153 Magellan -Kabine 6087 Magellan - Außenkabine 6167

Eine Anzahl der Kabinen besitzt Zusatzbetten. Diese Oberbetten sind auf den Wänden befestigt und nicht in den Wänden oder Decken eingelassen. Die vorspringenden Betten wirken ein wenig befremdlich.

Magellan - Oberes Bett in der Kabine 6087

Magellan - Oberbett in der Kabine 6087


Für Gäste mit eingeschränkter Bewegungsfähigkeit werden spezielle Kabinen vorgehalten. Die sind deutlich größer als vergleichbare Zweier-Kabinen, und an massive Handläufe in den Sanitärräumen wurde selbstverständlich auch gedacht.

Magellan - Behindertengerechte Innenkabine 6153

Magellan - Behindertengerechte Innenkabine 6153


Essen & Trinken an Bord

Restaurants

Das Dinner wird in zwei Bedienrestaurants auf Deck 8 serviert. Die Restaurants heißen Kensington (mittschiffs) und Waldorf (achtern). Zwischen den beiden klassisch und elegant eingerichteten Speisesälen liegt der zentrale Küchenbereich. Gespeist wird abends in zwei Sitzungen mit fester Sitzordnung. Für das Frühstück oder das Fünf-Gänge-Lunch zu Mittag gilt das Prinzip des „Open-Seating“.

Magellan - Waldorf Restaurant Magellan - Waldorf Restaurant

Wir testeten das Mittagessen im Kensington Restaurant. Das Tagesmenü bot eine große Auswahl. Die Speisen waren optisch gut angerichtet, sie schmeckten vorzüglich und der Service stimmte ebenfalls. - Hinsichtlich des Sitzkomforts im Hauptrestaurant können wir uns ebenfalls nicht beklagen; wir saßen sehr gut. In letzter Zeit kam auf manchen Schiffen der Eindruck auf, dass das Design der Sitzmöbel zulasten der Bequemlichkeit geht.

Magellan - Waldorf Restaurant Magellan - Waldorf Restaurant

Gäste die es weniger formell lieben, nehmen ihre Mahlzeiten im Buffet-Restaurant Raffles Bistro auf Deck 10 ein. Wenn die Region und das Wetter es zulassen, können die Speisen auch im Freien auf dem dahinter gelegenen Pooldeck eingenommen werden. Aus der Anordnung der Stationen ist zu schließen, dass es bei der Einnahme der Speisen nicht zu Stockungen kommt.

Magellan - Raffles Bistro Magellan - Raffles Bistro Magellan - Raffles Bistro

Bars

Bei einer Kapazität von maximal 1.250 Passagieren hält sich die Anzahl der Bars und Lounges in Grenzen. Vor dem Kensington Restaurant auf Deck 8 erstreckt sich über die gesamte Schiffsbreite die mit viel Holzdekor ausgestattete Hampton’s Lounge Bar. Sie ist der passende Ort für einen Drink vor oder nach dem Essen.

Magellan - Hampton's Bar Magellan - Hampton's Bar Magellan - Hampton's Bar

Ein Deck darüber liegt der Captain’s Club. Er ist einer der zentralen Orte des Bord-Entertainments. Die Ausstattung und die Möblierung wirken nicht mehr zeitgemäß. Wir können uns nicht erinnern, wann wir zuletzt auf einem Kreuzfahrtschiff Polstermöbel und Tische wie im Captain’s Club sahen.

Magellan - Captain's Club Magellan - Captain's Club Magellan - Captain's Club

Auf den Captain’s Club folgen das Bord-Casino und die Mall. Dort liegen der Taverner’s Pub und die Lounge Bar Sinatra’s.

Der traditionell „britisch“ gestaltete Pub wurde beim letzten Werftaufenthalt anstelle des vormaligen Scott‘s Nightclub eingerichtet. Wir meinen, der Pub ist der ideale Ort, um britische Sportveranstaltungen auf einem der vielen TV-Monitore zu verfolgen, oder um einen der für englische Schiffe so typischen Karaoke-Abende zu erleben.

Magellan - Taverner's Pub Magellan - Taverner's Pub Magellan - Taverner's Pub

Attraktiv erschien uns ebenfalls die schicke, stylishe Sinatra’s Lounge. Ein Konzertflügel lässt darauf schließen, dass im Sinatra's ebenfalls Live-Musik und Unterhaltung geboten werden.

Magellan - Sinatra's Lounge Bar Magellan - Sinatra's Lounge Bar Magellan - Sinatra's Lounge Bar

Auf dem Pooldeck (Deck 10) liegen die Eros Bar und die Lido Bar. Beide sind reine Schönwetter-Lokale. Vor allem in karibischen oder mediterranen Regionen könnten wir uns abends einen Besuch der „Lido Bar“ sehr gut vorstellen.

Magellan - Eros Bar

Magellan - Eros Bar


Die höchstgelegene Bar an Bord des Schiffes ist die auf dem 11. Deck gelegene Neptune Observation Bar.

Und noch etwas: die Magellan ist ein britisches Schiff. Es versteht sich, dass den Passagieren täglich Afternoon Teas und Late Night Snacks geboten werden. Tee und Kaffee in der Zeit von 6:00 bis 22:00 Uhr zählen zu den inkludierten Leistungen.

Getränkepreise

Die Menü- und die Barkarten bieten eine reichhaltige Auswahl. Das Preisniveau der Getränke ist bei Weitem nicht so abgehoben, wie wir es in den letzten Jahren vor allem auf US-amerikanischen Kreuzfahrtschiffen hinnehmen mussten. Die Karaffe Wein kostet 5 £ (6 Euro). Ein Mai Tai-Cocktail wird mit 3,10 £ (3,65 Euro) berechnet und ein Irish Coffee liegt bei 2,75 £ (3,25 Euro). Das Halbliter-Glas „Guinness“ oder „Speckled Hen“ kostet unter 5 £. Pilstrinkern wird Bitburger vom Fass offeriert.

Magellan - Taverner's Pub - Preise

Magellan - Taverner's Pub - Preise


Sport & Wellness

Das wesentliche Sportangebot beschränkt sich auf die beiden auf Deck 10 gelegenen Pools und das kleine Gym auf dem 11. Deck. Die Sportgeräte des Gym sind auf der Höhe der Zeit und auch Kraftsportler kommen auf ihre Kosten.

Magellan - Pool Magellan - Poolzone Magellan - Gym

Magellan - Gym Magellan - Sun Deck mit dem Zen Garten Magellan - Sun Deck mit dem Zen Garten

Das Jade Spa liegt achtern auf Deck 9. Ein Vergleich mit den monströsen Wellness-Einrichtungen moderner Großschiffe wäre unangebracht. Die Wellness-Oase der Magellan bietet Gesichts- und Körperbehandlungen, diverse Massageverfahren, Ayurveda, Dampfbäder, Jacuzzi, Saunaangebote, Schlammwickel und anderes mehr. Haar-Styling sowie Hand- und Fußpflege runden das Programm ab.

Magellan - Jade Spa Magellan - Jade Spa - Durchgang zu den Massageräumen

Magellan - Jade Spa Magellan - Jade Spa

Im Übrigen unterscheiden sich die Spa-Preise nach unserer Einschätzung wohltuend von denen, die auf angesagten deutschen und internationalen Kreuzfahrtschiffen berechnet werden.

Unterhaltung

Zentrum der Unterhaltung an Bord ist die zweigeschossige Magellan Show Lounge. Dieses Bordtheater reicht über zwei Decks und bietet 659 Plätze. Die Ausstattung mit Sitzreihen und Tischchen zum Abstellen der Getränke erinnert an Varietés der 1980er-Jahre. Respektabel ist der Abstand zwischen den Sitzreihen; selbst groß geratene Männer sitzen im Theater bequem und entspannt.

Magellan - Main Show Lounge - Bühne Magellan - Main Show Lounge

Magellan - Main Show Lounge Magellan - Main Show Lounge

Das Unterhaltungsangebot ist vielseitig. Trivia-Quiz-Veranstaltungen, Lektoren-Lesungen und vieles andere mehr werden täglich angeboten. Leseratten nutzen die kleine stilvolle Livingstone Bibliothek.

Magellan - Livingstone Bibliothek

Magellan - Livingstone Bibliothek


Das an den Captain’s Club anschließende Casino bietet Glücksspiele an Tischen und Automaten.

Magellan - Casino Magellan - Casino Magellan - Casino

Ein britisches Schiff ohne Card Room ist kein Schiff. Im großen Card Room der Magellan finden regelmäßig Bridge-Turniere statt. Die mit grünem Filz bezogenen Tische wirken professionell. Lediglich die in einem auffälligen Rot gepolsterten Stühle stören nach unserer Meinung ein wenig das Gesamtbild.

Magellan - Nansen Card & Bridge Room

Magellan - Nansen Card & Bridge Room


Wer an Bord auf das Internet angewiesen ist, dem steht das neben dem Casino eingerichtete kleine Internet Café zur Verfügung. Die Arbeitsplätze sind gegen neugierige Blicke Dritter gut geschützt.

Magellan - Internet Café

Magellan - Internet Café


Auch die ansprechend wirkenden Shops wollen wir nicht vergessen. Sie bieten Mode, Kosmetik und Alkoholika sowie Artikel des täglichen Bedarfs.

Informationen zu MS Magellan

Indienststellung 1985
Maße Länge 222 Meter; Breite 28 Meter
Vermessung 46.052 BRZ
Passagierdecks 9 Decks
Maschine 2 Dieselmotoren,
Geschwindigkeit 16,5 Knoten
Bauwerft Aalborg Skibsvaerft A/S
Komplett modernisiert  2010
Kabinen 726 inkl. 14 Suiten
Passagiere 1.250 bei Doppelbelegung
Besatzungsstärke Mehr als 650 Personen
Flagge Bahamas
Heimathafen Nassau
Bordsprache Englisch
Bordwährung Pfund Sterling

 

Fazit

Cruise & Maritime Voyages (CMV) bieten seit mehr als sieben Jahren mit Erfolg „No Fly Cruises“ an. Die Angebote sprechen Passagiere mit Flugangst oder jene Reisenden an, die den so häufig mit dem Fliegen verbundenen Stress oder die Kosten einer Flugreise ausschließen möchten. Das No Fly Cruise-Programm schließt durchaus auch entferntere Ziele wie die Karibik ein. In solchen Fällen starten die Kreuzfahrtschiffe z. B. in Southampton, kreuzen den Atlantik, besuchen karibische Ziele und fahren zurück nach Southampton. Die Reisen dauern zwar ein paar Tage länger als mit Flügen kombinierte Kreuzfahrten; auf Flugzeuge kann dann aber verzichtet werden. CMV-Schiffe bedienen in Großbritannien 12 Häfen, darunter Belfast/Nordirland und Newport/Südwales.

Die überschaubaren Schiffe der CMV garantieren konventionelle Kreuzfahrterlebnisse wie vor 20 oder 30 Jahren. Eisbahnen, Klettergärten, Wasserrutschen, Ziplines und anderes mehr fehlen völlig. Die mit 46.052 BRZ vermessene Magellan ist kein Familienschiff. Einrichtungen zur Kinderbetreuung fehlen.

Die Magellan ist stattdessen ein kultiviertes Schiff für niveauvolles Reisen zu ausgewählten Destinationen. Die „alte Dame“ ist zwar in die Jahre gekommen; ihr mangelt es am Glanz der neuzeitlichen Schiffe. Auf den aber kann die treue CMV-Klientel vermutlich verzichten. Sie genießt das üppige Raumangebot in den öffentlichen Bereichen, die peinliche Sauberkeit an Bord des Schiffes, das leckere Essen, die engagierte Crew sowie das „angemessene“ Preisniveau für Getränke und Leistungen.

Magellan - Sun Deck

Magellan - Sun Deck


MS Magellan wird im Jahr 2017 von der zu CMV gehörenden Kreuzfahrtmarke TransOcean für fünf Kreuzfahrten vermarktet. Die deutschen Gästen angebotenen Reisen starten in Amsterdam oder Rotterdam. Beide Städte sind von Deutschland aus bequem per Bahn oder mit dem Auto zu erreichen.

Wenngleich Kenntnisse der englischen Sprache an Bord der Magellan für die allgemeine Kommunikation und das Verstehen der Durchsagen sicherlich von großem Vorteil sind, erwächst deutschen Reisenden aus mangelnden Kenntnissen der englischen Sprache kein Nachteil. Für die erwähnten speziellen Reisen stehen deutschsprachige Mitarbeiter und deutsche Speisekarten zur Verfügung. „Kreuzfahrern“, denen Schiffe mit dem Kussmund oder zum Wohlfühlen zu groß oder zu unpersönlich sind, sei MS Magellan wärmstens empfohlen.

 

(Karl Beyer – Dezember 2016)

Weiterführende Artikel