Bühne des Stardust TheatersUnterhaltung spielt sich für uns vor allem im Bordtheater ab. Das Stardust Theater mit seiner drehbaren Bühne erstreckt sich am Heck des Schiffes über die Decks 7 und 8. Es bietet täglich ein facettenreiches Showprogramm. Den Gästen stehen 899 Plätze zur Verfügung. Die Bühne liegt in Fahrtrichtung gesehen vor dem Theater. Der Theaterraum muss deshalb von rechts und links der Bühne betreten werden.

Abschiedsshow im TheaterAbschiedsshow im Theater

Kein amerikanisches Kreuzfahrtschiff ohne sein Kasino. An Bord der Norwegian Spirit hört es auf den klangvollen Namen Maharajah’s Casino. Roulette-, Black Jack-, Poker- und Würfeltische warten auf Spieler. Außerdem locken viele Slotmachines die Zocker. Die Kapazität des Kasinos wird mit 400 Plätzen angegeben. Es wirkt eindeutig überdimensioniert. Dies ist auf den ursprünglichen Verwendungszweck des Schiffs zurückzuführen. Es war für den Asienmarkt konzipiert worden und asiatische Kreuzfahrer frequentieren besonders gern die Bordkasinos. Aber nicht einmal die Amerikaner schaffen es, so viel Kasino zu füllen.

In den Bars und Lounges wird Livemusik unterschiedlichster Qualität geboten. Wer es ruhiger schätzt, besucht auf Deck 12 die Bibliothek, den Kartenspielsalon, den Raucherraum, das Schreibzimmer oder das Internetcafé. An Bord der Norwegian Spirit hört dieses auf den kryptischen Namen Lifestyle Room. Dessen Manager kümmert sich bei Problemen gern um seine „Kunden“. Praktischerweise liegen die Räume wie an einer Schnur an Steuerbord im vorderen Bereich des Schiffs.

Kapitän beim Latitude-Treffen"Stammkunden" werden gezielt zu den Latitude-Treffen eingeladen. Der Kapitän und seine Offiziere widmen sich den Wiederholern unter den Gästen.

Offiziere beim Latitude-Treffen

 

Auf dem 7. Deck wurde zwischen Le Bistro und der Shanghai Bar die Video Arcade untergebracht. An 24 Plätzen ist es möglich, als Rennfahrer, Pilot oder was auch immer gegen die Elektronik anzuspielen.

Interessant und vor allem informativ ist die an Bug auf Deck 11 befindliche Bridge Viewing Gallery. Von diesem Raum aus ist es möglich, dem Treiben auf der Brücke zuzuschauen, ohne dass dadurch die Wachhabenden abgelenkt oder gestört werden. Solches hatten wir zuvor nur einmal auf der Mariner of the Seas zu sehen bekommen.

Wachhabende auf der Brücke

Auch Einkaufen kann unterhaltend sein. Eingekauft wird auf Deck 8. Hier liegen der Fotoshop, der Duty Free Bereich und beidseits des Atriums der Juwelierladen.

In der Fotogalerie werden die von den Bordfotografen gemachten Fotos zum Kauf angeboten. Wer an Bord eines Schiffes nicht von Konferenzen - welch ein Horror - lassen mag, für den stehen drei Konferenzräume mit insgesamt 72 Plätzen zu Verfügung.

Zur Unterhaltung gehört auch ein umfangreiches Livemusik-Angebot das regelmäßig in einer der Bars oder Lounges stattfindet. Das Programm und die Akteure bieten Licht und Schatten. Nicht jedermanns Geschmack kann getroffen werden. Durch die Bank darf man allerdings mit dem Gebotenen zufrieden sein.

Und wie werden die Nachwuchs-Seefahrer unterhalten? Kinder und Jugendliche kommen an Bord der Norwegian Spirit nicht zu kurz. Die Kinder vergnügen sich auf Deck 10 im Charlie’s Child Care Centre. Hier gibt es ein Kino, Computer, Möglichkeiten zum Malen und Basteln und einen Ruhebereich. Allgemein ist anzumerken, dass für Kinder und Jugendliche viel Animation geboten wird.

Speziell zur Unterhaltung der Jugendlichen wurde auf Deck 13 die 100 Personen fassende Celebrity Teen Disco eingerichtet. Geboten werden dort Videospiele, eine Jukebox und Tischfußball. Der Bereich ist „off limits“ für Erwachsene.